Hardouin, Jean
(379 words)

Franz. Jesuit, Theologe und Philologe. Geb. am 23. 12. 1646 in Quimper in der Bretagne, gest. am 3. 9. 1729 in Paris. Ab 1660 Novize der Jesuiten; 1683 Bibliothekar am Ordenskolleg Louis-le-Grand in Paris; dort auch Prof. der ant. Klassiker und Rhetorik.

Leben und Werk

Das für die Altertumsforschung bedeutendste philol. Werk H.s ist sein überaus umfangreicher Kommentar zu allen 37 Büchern der Naturalis historia des Plinius [1]. Nach dem großen Interesse, das dieser Autor im 15. und 16. Jh. gefunden hatte, war…

Cite this page
Leonhardt, Jürgen, “Hardouin, Jean”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 23 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00306>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲