Hamdi Bey, Osman
(255 words)

Türk. Kunsthistoriker und Museumsbegründer. Geb. am 30. 12. 1842 in in Istanbul, gest. am 24. 2. 1910 ebda. 1857–1869 Studium von Jura und Malerei in Paris. 1867 bzw. 1873 Leiter der türk. Pavillons auf den Weltausstellungen von Paris und Wien; 1869–1878 leitende Stellungen im osman. Auswärtigen Dienst und in der Staatsverwaltung; ab 1881 Gründer des Museumswesens der Türkei. 1887 Ausgrabung der Königsgräber von Sidon (heute Libanon); Erbauer der K…

Cite this page
Radt, Wolfgang, “Hamdi Bey, Osman”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 20 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00302>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲