Boissard, Jean-Jacques
(777 words)

Franz. Antiquar, Dichter und Publizist. Geb. 1528 in Besançon, gest. am 30. 10. 1602 in Metz. Studienaufenthalte in Straßburg, Heidelberg, Köln, Löwen, Danzig, Frankfurt a. d. O., Wittenberg, Leipzig und zuletzt 1551–1555 in Ingolstadt. Konversion zum Protestantismus. Ab Ende 1555 zahlreiche Reisen in Italien; Aufenthalt in Rom. 1558/59 im Dienst des Kardinals Carlo Carafa ebda.; 1559 Rückkehr nach Besançon und dort Hofmeister; ab 1560 in Metz als L…

Cite this page
Zambon, Alessia, “Boissard, Jean-Jacques”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 20 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00070>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲