Andronikos, Manolis
(379 words)

Griech. Archäologe. Geb. am 23. 10. 1919 in Bursa, gest. am 30. 3. 1992 in Thessaloniki. Studium in Thessaloniki. 1949–1961 Archäologe im griech. Antikendienst; 1952 Prom., 1957 Habil. in Thessaloniki. 1964–1984 Prof. an der Aristoteles-Univ. Thessaloniki; 1964/65 Vorsitzender des Arch. Zentralrats und der griech. Unesco-Kommission. Vizepräsident der Griech. Forschungsgemeinschaft; Mitglied zahlreicher europ. Akad. und wiss. Gesellschafte…

Cite this page
Moustaka, Aliki, “Andronikos, Manolis”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon, Herausgegeben von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 6. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2012). Consulted online on 23 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo6_COM_00017>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲