Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart

Get access

Nymphen
(6,991 words)

(Νύμφαι, Sing. Νύμφη; lat. Nymphae, Sing. Nympha)

A. Mythos

N. sind weibliche Naturgottheiten. Griech. nýmphē bezeichnet ursprünglich die Braut oder generell die heiratsfähige junge Frau und wird auch für Menschen verwendet (z. B. Hom. Od. 4,743). Die »göttlichen N.« (Hes. theog. 129 f.) gelten entweder als unsterblich (Paus. 10,12,3) oder als sterbliche Wesen, die jedoch sehr lange leben und insofern zwischen den Menschen und den Göttern stehen (Hom. h. 5,…

Cite this page
Kramer, Anke, “Nymphen”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 5. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2008). Consulted online on 23 July 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo5_COM_0092>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲