Daidalos und Ikaros
(5,308 words)

(Δαίδαλος, lat. Daedalus; Ἴκαϱος, lat. Icarus)

A. Mythos

D. ist ein Nachkomme des myth. athenischen Königs Erechteus; I. ist sein Sohn. D. gilt als kunstreicher Erfinder von Werkzeugen und Techniken, als Architekt und als Bildhauer, der u. a. die ersten griech. Großplastiken (Kuroi) geschaffen haben soll. Daneben soll er als erster Statuen in schreitender Haltung und mit offenen Augen gestaltet und ihnen so einen besonderen Eindruck des Lebendigen ge…

Cite this page
Greiner, Bernhard and Harst, Joachim, “Daidalos und Ikaros”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 5: Mythenrezeption: Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart, Herausgegeben von Maria Moog-Grünewald. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 5. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2008). Consulted online on 15 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo5_COM_0035>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲