Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 3: Historischer Atlas der antiken Welt

Get access

Die ungefähren Kernverbreitungsgebiete von Hieroglyphen-, Keil-, Alphabet- und Silbenschriften im östlichen Mittelmeerraum (ca. 12.–7. Jh. v. Chr.)
(1,079 words)

Die Schriftgeschichte hat drei grundsätzliche Verfahren für die schriftliche Fixierung des gesprochenen Wortes festgestellt: In der Reihenfolge ihrer Entstehung handelt es sich um Ideogramm-, Silben- und Lautschriften. Alle bekannten Schriften der Welt, so auch die antiken, bedienen sich entweder einer dieser Methoden oder kombinieren mehrere, wobei die Lautschrift, mit dem …

Cite this page
“Die ungefähren Kernverbreitungsgebiete von Hieroglyphen-, Keil-, Alphabet- und Silbenschriften im östlichen Mittelmeerraum (ca. 12.–7. Jh. v. Chr.)”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 3: Historischer Atlas der antiken Welt, Herausgegeben von Anne-Maria Wittke,Eckhart Olshausen und Richard Szydlak. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 3. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2007). Consulted online on 23 April 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo3_COM_0029>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲