Die Entwicklung der römischen Provinzen in Gallien (1. Jh. v. Chr. bis 4. Jh. n. Chr.)
(1,048 words)

Gegenstand der Karte ist Gallien zwischen den Pyrenaei montes, dem mare Internum, den Alpes, dem Iura, dem Rhenus und dem Oceanus (vgl. die Tabelle S. 269). Eine Vielzahl von Einzellandschaften mit Bergland (Massif Central, Vosegus, Cebenna, Arduenna) und Ebenen (Becken um Lutecia, die Ebene von Aquitania) sowie Grabenbrüchen (Rhenus, Rhodanus und Arar, Liger) prägt den Gesamteindruck der Landschaft. Gute Bewässerung und mäßige Höhengestaltung im ganzen La…

Cite this page
“Die Entwicklung der römischen Provinzen in Gallien (1. Jh. v. Chr. bis 4. Jh. n. Chr.)”, in: Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 3: Historischer Atlas der antiken Welt, Herausgegeben von Anne-Maria Wittke,Eckhart Olshausen und Richard Szydlak. Serie: Der Neue Pauly – Supplemente, 1. Staffel, herausgegeben von Hubert Cancik, Manfred Landfester und Helmuth Schneider, Band 3. Stuttgart, Germany. Copyright © J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH (2007). Consulted online on 20 February 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2452-3054_dnpo3_COM_0081>
First published online: 2015



▲   Back to top   ▲