Die Fragmente der Griechischen Historiker Part I-III

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Felix Jacoby

The monumental series Die Fragmente der Griechischen Historiker contains the critical edition of 856 Greek historians whose work is preserved incompletely, i.e. in fragments. Felix Jacoby collected these fragments and edited them, adding biographical testimonies and extensive commentaries on many of them.

Subscriptions:
see brill.com

Molpis der Lakone (590)

(324 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 590 T 1BNJ Athen. 4, 45 p. 156 D: Παρμενίσκος οὔτως ὑπήρξατο · «Παρμε- νίσκος Μόλπιδι χαίρειν. πλεονάζων ἐν ταῖς προσφωνήσεσι πρὸς σὲ περὶ τῶν ἐπιφανῶν κλήσεων ἀγωνιῶ μή ποτε εἰς πληθώραν ἐμπεσὼν μεμψιμοιρήσηις · διὸ καὶ μεταδοῦναί σοι βούλομαι τοῦ παρὰ Κέβητι τῶι Κυζικηνῶι δείπνου κτλ…

Moschion (575)

(1,855 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Nicht auszug aus einem geschichtswerk, sondern offensichtlich eine kleine gelegenheitsschrift, eine art ‘fliegendes blatt’, zu ehren Hierons, der den uns unbekannten dichter Archimelos für sein epigramm auf die Syrakusia fürstlich belohnt hatte 1), und von dem sich der verfasser des prosablattes natürlich ähnliches erhoffte. Daraus ergibt sich M.s zeit und damit die abfassungszeit mit annähernder genauigkeit: ὁ πάντα ῾Ρωμαίοις φίλος2) konnte der könig frühestens 263/2, dem jahre seines übertritts zu Rom, genannt werden; wahrscheinlicher …

Mosmes(?) (614)

(91 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 614 T 1BNJSchol. Apoll. Rhod. 4, 257/62 c: τοὺς Αἰγυπτίους πολ- λοὶ παλαιοτάτους εἶναί φασιν, ῾Ηρόδοτος (2, 2) δὲ Φρύγας. Μώσμης (?)δὲ…

M. Tullius Cicero (235)

(879 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Vgl. das epos de temporibus suis; die posthume lateinische schrift De consiliis suis; die epistula non mediocris ad instar voluminis scripta, quam Pompeio in Asiam de rebus suis in consulatu gestis miserat Cicero; die bitte an Lucceius (epp. ad f. V 12) und die schrift des Atticus (no. 189). die vulgate auffassung, nach der das griechische ὑπόμνημα im auszug bei Plut. Cic. 10—23 vorliegt (s. noch Schanz RL3 I 2, 389; Teuffel-Kroll RL6 I § 186, 2), ist von E Schwartz Herm. XXXII 1897, 592ff. wider- legt. über Cicero als historiker: Plut. Cic. 41; …

M. Tullius Cicero (648)

(64 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 648 T 1BNJ Script. Hist. Aug. 20, 3, 2: adulescens cum esset Gordianus … po- <e> mata scripsit … et quidem cuncta illa quae Cicero — et de Mario et Aratum et1 Halcyonas et Uxorium et Nilum.2 Notes^ back to text1. et de Mario Hohl et demerioΡΣ edidit, Marium Salm id est Marium Peter^ back to text2. balcyonas PJacoby, Felix (Berlin)

Musaios (455)

(1,039 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Dass der verfasser von Π. ᾿Ισθμίων identisch ist mit dem hofdichter der Attaliden 1) ist möglich, aber nicht zu beweisen; doch rückt die benutzung in den Euripides- und Apolloniosscholien M. wohl noch in hellenistische zeit, und der epiker kann so gut ein prosabuch verfasst haben wie Euphorion. Ob eines der bücher Περὶ τῶν ᾿Ισθμίων die sieger- liste enthielt wissen wir nicht, aber ihre publikation werden wir postu- lieren 2); und es ist wohl denkbar dass ihre fortführung von zeit zu zeit, wie für Olympia, ein neues buch verlangte 3).   FGrH 455 T 1BNJ Suda s. v. Μουσαῖος ᾽Εφέσιο…