Der Neue Pauly

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Hubert Cancik and Helmuth Schneider (Antiquity) and Manfred Landfester (Classical Tradition).

Der Neue Pauly – published in print by Metzler Verlag – is the most complete and most authoritative modern encyclopedia of the ancient world currently available. In nearly 20,000 entries it covers two thousand years of history and culture of Greco-Roman Antiquity and the reception of this in the two thousand years that followed. This unique reference work is also available in print and online as Brill’s New Pauly.

Subscriptions: see brill.com

Xilia

(31 words)

Author(s): Huß, Werner
[English version] (Ξιλία). Stadt in Nordafrika (πόλις Λιβύης), nicht lokalisiert. Erwähnt bei Alexandros [23] Polyhistor FGrH 273 F 44 (1. Jh. v. Chr.). Huß, Werner Bibliography H. Treidler, s. v. X., RE 9 A, 2129.

Ximene

(69 words)

Author(s): Olshausen, Eckart
[English version] (Ξιμήνη). Landschaft im Territorium von Amaseia, die im Süden der Diakopene und der Pimolisene ‘bis an den Halys reicht ... In X. sind Salzgruben, von denen der Halys, wie man vermutet, seinen Namen hat’ (Strab. 12,3,39). Der Reihenfolge der Nennungen bei Strab. l.c. nach ist die X. also im Bereich zw. Çorum und dem Kızılırmak zu suchen. Olshausen, Eckart Bibliography Olshausen/Biller/Wagner, 174 (dazu die Karte A 3).

Xiphares

(110 words)

Author(s): Eder, Walter
[English version] (Ξιφάρης). Sohn des Mithradates [6] VI. und der Stratonike [7], der 64 v. Chr. vom Vater aus Rache für den Verrat der Mutter getötet wurde (App. Mithr. 502-505). Stratonike hatte - ohne zu wissen, daß sich X. beim Vater befand - 64 eine ihr von Mithradates im J. 66 nach der verlorenen Schlacht gegen Pompeius [I 3] (Mithradatische Kriege C.) anvertraute Burg (Sinoria?) mit allen Schätzen an Pompeius [III 1] ausgeliefert, der dafür versprach, X. zu schonen, falls er in röm. Hände fiele (Plut. Pompeius 36,6; Cass. Dio 37,7,5). Eder, Walter Bibliography Th. Reinach, Mithr…

Xiphilinos

(278 words)

Author(s): F.KO.
[English version] (Ξιφιλῖνος). Byz. Jurist und als Iohannes VIII. Patriarch von Konstantinopolis (1064-1075) [4. 556 f.; 5. 379-389] und Onkel des gleichnamigen Mönches und Verf. der Epitome aus Cassius Dio. Geb. in Trapezunt zw. 1010 und 1012, studierte X. in Konstantinopolis bei Iohannes Mauropus und war mit Michael Psellos befreundet [4. 556]. Während der Reorganisation der Universität (1045) unter Konstantinos IX. Monomachos (Constantinus [11]) [4. 557] wurde X. Leiter der juristischen Schule ( nomophýlakes ) in Konstantinopolis [7]. Aus po…

Xiphonia

(69 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni; Ü:H.D.
[English version] (Ξιφωνία). Hafenort (Skyl. 13) und Vorgebirge (Strab. 6,2,2) an der Ostküste von Sicilia auf der schwertähnlich (vgl. ξίφος/ xíphos, “Schwert”) langgestreckten Halbinsel im Osten von Megara [3], auf der Friedrich II. im 13. Jh. die Stadt Augusta gründete. X. spielte im Zusammenhang mit Seemanövern des Hannibal [2] 263 v. Chr. eine Rolle (Diod. 23,4,1). Uggeri, Giovanni; Ü:H.D. Bibliography E. Manni, Geografia fisica e politica della Sicilia antica, 1981, 62, 241 f.

Xisuthros

(53 words)

Author(s): Renger, Johannes
[English version] (Ξίσουθρος: [1. 19 f.] oder Σίσουθρος: Abydenos FGrH 685 F 2). Im Zusammenhang der Wiedergabe der Sintflutgeschichte gräzisierte Form des sumerischen Namens Zi.u4.sud.ra (“Leben ferner Tage”), akkadisch Utanapištī (“Ich habe mein Leben gefunden”), des myth. sumer./akkad. Überlebenden der “Großen Flut” (Sintflutsage). Atraḫasīs; Gilgamesch-Epos Renger, Johannes Bibliography 1 S. M. Burstein, The Babyloniaca of Berossus, 1978.