Der Neue Pauly

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Hubert Cancik and Helmuth Schneider (Antiquity) and Manfred Landfester (Classical Tradition).

Der Neue Pauly – published in print by Metzler Verlag – is the most complete and most authoritative modern encyclopedia of the ancient world currently available. In nearly 20,000 entries it covers two thousand years of history and culture of Greco-Roman Antiquity and the reception of this in the two thousand years that followed. This unique reference work is also available in print and online as Brill’s New Pauly.

Subscriptions: see brill.com

Impasto

(181 words)

Author(s): Docter, Roald Fritjof (Amsterdam)
[English version] Mod. t.t. für eine Keramikgattung der Villanova-, der etr. und lazialen Kultur (Etrusci II. Archäologie), der Gefäße aus schlecht gebranntem, ungereinigtem Ton bezeichnet. I. ist überwiegend mit der Hand, nicht mit der Drehscheibe geformt. Typische Gefäße der Villanova-Zeit sind bikonische Aschenurnen, Amphoren und Schalen. In der orientalisierenden Periode erscheinen in Etrurien neue Formen, die dem griech. und phöniz. Repertoire entliehen sind und oft mit dem Weinkonsum zusamme…

Impedimenta

(4 words)

s. Marschgepäck

Imperator

(1,163 words)

Author(s): de Libero, Loretana (Hamburg)
Altlat. induperator; griech. στρατηγός ( stratēgós), seit Sulla jedoch αὐτοκράτωρ ( autokrátōr); auch transkribiert ἰμπεράτωρ. Allg. Bezeichnung des mil. Oberbefehlshabers röm. oder peregriner Herkunft. [English version] A. Republik I. ist kein Amtstitel. Imperiumsträger verwenden diesen Ausdruck allerdings seit dem 2. Jh. v.Chr. in Dekreten und Dedikationen vor allem außerhalb Roms und Italiens anstelle der nur für Rom relevanten regulären Amts- bzw. Funktionsbezeichnung wie (Pro-) Consul oder (Pro-)Praetor (CIL I2 614: L. Aimilius L.f. inpeirator decreivit, 189 v.C…

Imperator

(5 words)

s. Herrscher

Imperialismus

(6 words)

s. Cäsarismus; Imperium

Imperios(s)us

(28 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen, übermäßige persönliche Härte bezeichnend, in republikanischer Zeit in der Familie der Manlier (Manlius) im 4. Jh. v.Chr. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 266.

Imperium

(3,918 words)

Author(s): Kunst, Christiane (Potsdam) RWG
Kunst, Christiane (Potsdam) RWG [English version] A. Antike (RWG) Der rezeptive Umgang mit dem Begriff i. begann in der röm. Republik [22; 37]. Zur urspr. Bed. (Amtsgewalt röm. Magistrate) trat zunächst die Komponente Herrschaft ( i. populi Romani: Cic. rep. 3,24), an die sich bald ein röm. Weltherrschaftsgedanke anlagerte ( i. sine fine: Verg. Aen. 1,279ff; 6,851 ff.). Im Prinzipat erweiterte sich das Bedeutungsspektrum um Herrschaftsgebiet. Etwa ab der Mitte des 1. Jh. entsprach die Wendung i. Romanum (zuerst Sall. Catil. 10,1) dem Sinn Röm. Reich (Plin. nat. 6,120; Tac. Germ…

Imperium

(1,257 words)

Author(s): de Libero, Loretana (Hamburg)
[English version] Im weiteren Sinne die allg. mil. Kommandogewalt eines beliebigen (auch nichtröm.) Befehlshabers; i.e.S. die mil. Befehlsgewalt der höchsten Beamten Roms (Consul, Praetor, Dictator, Magister equitum). In der frühen Republik ist i. ein Teilaspekt der röm. Amtsgewalt ( auspicium). Spätestens seit dem Ende des 4. Jh. v.Chr. führen außenpolit. Konflikte mit den Nachbarn zur Betonung und Hervorhebung der mil. Kompetenz der Oberbeamten ( auspicium imperiumque: Plaut. Amph. 192; 196). In der späten Republik bezeichnet i. schließlich die gesamte Amtsgewalt, d…

Imperium Romanum

(6 words)

s. Römisches Reich

Impluvium

(57 words)

Author(s): Höcker, Christoph (Kissing)
[English version] Das Wasserbecken im Atrium des röm. Hauses, in dem sich das vom Compluvium, der Lichtöffnung des Atriums, zusammengeführte Regenwasser sammelte und das oft Teil einer Zisterne war. Höcker, Christoph (Kissing) Bibliography E.M. Evans, The Atrium Complex in the Houses of Pompeii, 1980  R. Förtsch, Arch. Komm. zu den Villenbriefen des jüngeren Plinius, 1993, 30f.

Import - Export

(537 words)

Author(s): Drexhage, Hans-Joachim (Marburg)
[English version] Im Kern der von M.I. Finley [1] ausgelösten Debatte über die ant. Wirtschaft geht es um die quantitative und qualitative Einordnung von Gewerbe und Handel im gesamten ant. Wirtschaftsgeschehen. Folgerichtig gilt das Interesse der neueren wirtschaftshistor. Forschung vorrangig den Städten und ihrer Stellung in der ant. Wirtschaft. Von den “Primitivisten” und “Neoprimitivisten” wurden die Städte in Anlehnung an Max Weber als Konsumenten- oder Verbraucherstädte bezeichnet. Diese Sic…

Imuthes

(173 words)

Author(s): Seidlmayer, Stephan Johannes (Berlin)
[English version] [1] s. Petobastis IV. s. Petobastis IV. Seidlmayer, Stephan Johannes (Berlin) [English version] [2] Beamter von Heliopolis (Imhotep; äg. Jj-m-Ḥtp; griech. Ἰμούθης). In zeitgenössischen Inschriften und Papyri am Anfang der 3. Dyn. (um 2650 v.Chr.) unter Djoser und Sechemchet als höchstrangiger Beamter, Oberdomänenverwalter und Hoherpriester von Heliopolis, vielleicht auch in der (kult.?) Rolle als Oberbildhauer und Bauleiter belegt. Im Licht der späteren Trad. wird ihm eine maßgebliche Rolle beim Ba…

Ina

(46 words)

Author(s): Manganaro, Giacomo; Olshausen, Eckart
[English version] (Ἵνα oder Ἴνα). Stadt an der Südspitze von Sizilien zw. Motyka und Pachynos (Ptol. 3,4,15); genauer ist ihre Lage nicht zu bestimmen. Nach Cicero (Verr. 2,3,103) richtete Verres während seiner Propraetur 73/71 v. Chr. auch diese civitas decumana zugrunde. Manganaro, Giacomo; Olshausen, Eckart

Inachos

(269 words)

Author(s): Bloch, René (Princeton) | Lafond, Yves (Bochum)
(Ἴναχος; Etym. ungeklärt). [English version] [1] Stammvater des argiv. Königshauses Sohn des Okeanos und der Tethys, welcher dem Hauptfluß von Argos [II] und der Argolis den Namen gab (schol. Eur. Or. 932). Erster König von Argos (Akusilaos, FGrH 2 F 23c) und Stammvater der argiv. Könige und Helden (“Inachiden”: Eur. Iph. A. 1088). Im Streit zwischen Poseidon und Hera um Argos entscheidet I. zugunsten der Göttin und führt deren Kult ein, weshalb Poseidon den Fluß trockenlegt (Paus. 2,15,4-5). I.' Frau ist…

Inanna

(99 words)

Author(s): Renger, Johannes
[English version] Stadtgöttin von Uruk, etymologisiert als “Herrin des Himmels”; seit der 2. H. des 4. Jt. durch Symbole (Schilfringbündel, im 1. Jt. auch Stern) und ab ca. 3200 v. Chr. inschr. bezeugt. Sie ist die Göttin des Venussterns, ist unvermählt, repräsentiert sexuelle Kraft und trägt kriegerische Züge. In der mesopot. Myth. wurde I. mit Ištar gleichgesetzt; sie tritt z. B. in der ninevitischen Rezension des Gilgamesch-Epos und im Mythos von ‘I.s Gang in die Unterwelt auf. Hieros Gamos; Tammuz; Venus Renger, Johannes Bibliography F. Bruschweiler, La déesse triompha…

Inanna

(4 words)

s. Ištar

Inaros

(108 words)

Author(s): Stein-Hölkeskamp, Elke (Köln)
[English version] (Ἰνάρως). Libyscher König, Sohn des Psammetichos, veranlaßte 460 v.Chr. die Ägypter zum Aufstand gegen die Perser. Die von I. zu Hilfe gerufenen Athener beteiligten sich an dem zunächst erfolgreichen Unternehmen und schlossen Memphis ein. Diese Belagerung zog sich über Jahre hin. Erst 456 sandten die Perser ein Heer nach Memphis, das die Athener auf der Insel Prosopis einschloß. Doch erst mit der Trockenlegung eines Nilarmes zwangen sie diese schließlich, ihre Schiffe zu verbrenn…

Inauguratio

(228 words)

Author(s): Siebert, Anne Viola (Hannover)
[English version] Im eigentlichen Sinne “der Anfang”, vgl. auch inaugurare: “Augurien anstellen”, “Weissagevögel befragen”; “einweihen”. Im röm. Sakralrecht ist i. die priesterliche Amtseinführung, die seit histor. faßbarer Zeit nur bei den flamines maiores ( Dialis: Gai. inst. 1,130; 3,114; Liv. 27,8,4; 41,28,7; Martialis: Liv. 29,38,6; 45,15,10; Macr. Sat. 3,13,11), dem rex sacrorum (Labeo bei Gell. 15,27,1; Liv. 40,42,8) und den augures (Liv. 27,36,5; 30,26,10; 33,44,3; Cic. Brut. 1; Suet. Cal. 12,1), nicht aber bei den anderen Priesterschaften ( pontifices, Vestales) a…

Inaures

(4 words)

s. Ohrschmuck

Incantatio

(4 words)

s. Magie
▲   Back to top   ▲