Der Neue Pauly

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Hubert Cancik and Helmuth Schneider (Antiquity) and Manfred Landfester (Classical Tradition).

Der Neue Pauly – published in print by Metzler Verlag – is the most complete and most authoritative modern encyclopedia of the ancient world currently available. In nearly 20,000 entries it covers two thousand years of history and culture of Greco-Roman Antiquity and the reception of this in the two thousand years that followed. This unique reference work is also available in print and online as Brill’s New Pauly.

Subscriptions: see brill.com

Sallius

(196 words)

Author(s): Eck, Werner (Köln)
[English version] [1] S. Aristaenetus Senator, zw. 253 und 260 n. Chr. Statthalter in Thracia Senator, der zw. 253 und 260 n. Chr. Statthalter in Thracia war (AE 1978, 724); Nachkomme von S. [2]. Eck, Werner (Köln) [English version] [2] C. S. Aristaenetus Senator, kaiserlicher Legat von Moesia inferior unter Caracalla oder Elagabalus Senator, möglicherweise aus Byzanz stammend. Seine Laufbahn ist in CIL VI 1511 = ILS 2934 bis zum Juridikat von Picenum et Apulia erhalten. Später gelangte er bis zum Konsulat [1. 163], möglicherweise war er Statthalt…

Sallustia

(104 words)

Author(s): Eck, Werner (Köln)
[English version] Gnaea Seia Herennia S. Barbia Orbiana. Tochter von Sallustius [II 5] Macrianus, nach Herodianos (6,1,9) angeblich aus patrizischem Geschlecht. Im J. 225 n. Chr. nahm Kaiser Severus Alexander sie zur Frau. Sie erhielt den Augusta-Titel. Offensichtlich kam es bald zu Spannungen mit der Kaisermutter Iulia [9] Mamaea, was zu einem Umsturzversuch von S.s Vater geführt haben soll. Spätestens E. 227 wurde S.s Ehe mit Severus geschieden; S. wurde nach Africa verbannt. Ihr Name wurde auf Inschriften entfernt. Zum Namen v. a. [1; 2. 179]. Eck, Werner (Köln) Bibliography 1 M…

Sallustius

(2,560 words)

Author(s): Fündling, Jörg (Bonn) | Eck, Werner (Köln) | Schmidt, Peter L. (Konstanz) | Portmann, Werner (Berlin)
Ital. Gentilname; s. auch Salustios. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] S., Cn. Freund und Korrespondent Ciceros Enger Freund Ciceros, 67-45 v. Chr. als sein Korrespondent belegt (Cic. Att. 11,11,2; Cic. fam. 14,11). 58 begleitete er Cicero auf dem ersten Stück der Reise ins Exil, 47 lieh er ihm Geld, und beide wurden zusammen von Caesar begnadigt (Cic. fam. 14,4,6; Cic. div. 1,59). S. las den Entwurf von De re publica und drängte - vergeblich - auf kompromißlose Äußerungen Ciceros (ad Q. fr. 3,5,1), ebenso 54 im Prozeß um A. Gabinius [I 2] (ebd. 3,4,2). Fündling, Jörg (Bon…

Sallustius

(116 words)

Author(s): Eck, Werner
[English version] [II 3a] C. S. Crispus Passienus Equi[ - - - ] (ob Equi[ - - - ] als Cognomen zu verstehen ist, bleibt unsicher). Sohn des Passienus [2] Rufus, adoptiert von Sallustius [II 2] Crispus. Quaestor imperatoris in den ersten Jahren des Tiberius [1]; Suffektconsul 27 n. Chr; Aufnahme in drei Priestercollegien: der VIIviri epulonum, der sodales Augustales und der sodales Titii; proconsul von Asia 42/3; cos. II ord. 44. S. war mindestens zweimal verheiratet: einmal wohl mit einer Domitia, von der die Tochter Sallustia Calvina geboren wurde, sodann…

Salluvii

(292 words)

Author(s): Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Sauer, Vera (Stuttgart)
[English version] Ligurisch-kelt. Volksstamm (Liv. 5,35,2; Liv. per. 60 f.; 73: S.; Strab. 4,1,3; 4,1,5 f.; 4,1,9; 4,1,11 f.; 4,6,3 f.: Σάλυες; Plin. nat. 3,36: S.; 3,47; 124: Sallui; Flor. epit. 1,19,5: S.; App. Celt. 12,1; Avien. 701: Salyes; Ptol. 2,10,15: Σάλυες; Obseq. 90; 92: Sallyes; Amm. 15,11,15: S.) im Hinterland von Massalia zw. Rhodanus (h. Rhône) und Alpes Maritimae. Ihr zentrales oppidum wurde bei Entremont ergraben; hier gab es wohl einen Kult im Zusammenhang mit den têtes coupées (vgl. die kephalophoren Steine im Museum von Aix-en-Provence); für die zahlreichen oppida…

Salmakis

(147 words)

Author(s): Binder, Carsten (Kiel)
[English version] (Σαλμακίς, lat. Salmacis). Name einer griech. Nymphe und einer Quelle in Karia unweit von Halikarnassos; die Stadt besaß einen gleichnamigen Stadtteil mit einem Hermaphroditos-Heiligtum. Der Name stammt anscheinend aus kleinasiatischem Sprachgut. Der Mythos der S. ist mit einer jungen und sekundären Sagenversion des Hermaphroditos verbunden: S. verliebt sich in den Sohn des Hermes und der Aphrodite (so zum ersten Mal Diod. 4,6), der sich aber ihrem Werben widersetzt. Beim Baden in …

Salmanassar III.

(204 words)

Author(s): Oelsner, Joachim (Leipzig)
[English version] (assyrisch Šulmānu-ašarēd). Assyr. König (858-824 v. Chr.), residierte wie sein Vater Assurnaṣirpal (883-859 v. Chr.), der eigentliche Begründer des neuassyr. Reichs, in Kalḫu. Seine Inschr. berichten über zahlreiche Kriegszüge und Kämpfe gegen die umliegenden Regionen, v. a. Syrien, das letztlich unterworfen wurde (853 v. Chr.: Schlacht bei Qarqar gegen eine Koalition unter Adad-idri/Ben-Hadad von Damaskos, die von arab. Kamelreitern unterstützt wurde, unentschieden; Tributempfan…

Salmantica

(102 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia | Straßen Stadt der Vaccaei (Pol. 3,14,1; 3,14,3: Ἑλμαντική; Liv. 21,5,6: Hermandica; Polyain. 7,48: Σαλμαντίς; Ptol. 2,5,9: Σαλμάντικα; Itin. Anton. 434,4: Salmatice; CIL II 857; 859; 870: S.), h. Salamanca. Von Hannibal [4] zur Sicherung der Getreideversorgung seines Heeres im J. 220 v. Chr. erobert. Röm. municipium an der Heeresstraße von Augusta [2] Emerita nach Asturica Augusta. Hier steht noch h. eine röm. Brücke über den Tormes. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Aníbal de…

Salmona

(25 words)

Author(s): Wiegels, Rainer (Osnabrück)
[English version] Linker Nebenfluß der Mosella (Auson. Mos. 366), h. Salm. Wiegels, Rainer (Osnabrück) Bibliography J. B. Keune, s. v. S., RE 1 A, 1986.

Salmone

(74 words)

Author(s): Lohmann, Hans (Bochum)
(Σαλμώνη). [English version] [1] Ort der elischen Pisatis Ort der elischen Pisatis. Lage umstritten, evtl. beim h. Néraïda 12 km nördl. von Olympia (Strab. 8,3,31; Diod. 4,68,1). Lohmann, Hans (Bochum) [English version] [2] Hauptquelle des Enipeus [1] Hauptquelle des Enipeus [1] (Strab. 8,3,32). Lohmann, Hans (Bochum) Bibliography G. Panayotopoulos, Questions sur la top. éléenne ..., in: A. D. Rizakis (Hrsg.), Αρχαία Αχαΐα και Ελεία. Ανακοινώσεις κατά το Πρώτο Διεθνές Συμπόσιο (Athen 1989), 1991, 275-281.

Salmoneus

(230 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Σαλμωνεύς). Sohn des Aiolos [1], Bruder des Athamas, Sisyphos und Kretheus. Größenwahnsinnig trachtet S. danach, als Zeus verehrt zu werden. Daher fährt er auf einem Gespann umher, erzeugt künstliche Blitze und bringt eherne Kessel zum Dröhnen, um den Eindruck des Donners zu vermitteln. Zeus stürzt ihn in den Tartaros. S.' Tochter Tyro distanziert sich von ihrem Vater, wird verschont und heiratet Kretheus (Hes. fr. 10a, 25-27 M.-W.; fr. 30,1-30 M.-W.; Apollod. 1,89). Während die…

Salmydessos

(177 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
(Σαλμυδησσός). [English version] [1] Küstenstreifen Hafenloser, für die Schiffahrt gefährlich seichter, 700 Stadien langer Küstenstreifen des Pontos Euxeinos (Ps.-Skymn. 724-727; Ptol. 3,11,4: Σ. ἤτοι Ἁλμυδησσὸς αἰγιαλός, “Strand von S. bzw. Halmydessos”) vom Bosporos [1] bis zum Kap Thynias, wo neben anderen Thrakes die Astai (Ἀσταί) siedelten (Strab. 7,6,1; vgl. 1,3,4; 7). Die Thrakes am S. ergaben sich 513 v. Chr. kampflos Dareios [1] I. auf seinem Feldzug gegen die Skythai (Hdt. 4,93). Die Thrake…

Salo

(90 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Rechter Nebenfluß des Iberus [1] (h. Ebro) in Celtiberia (Celtiberi), h. Jalón. Er berührt in seinem Lauf Ocilis, Arcobriga, Aquae Bilbilitanorum, Bilbilis, Nertobriga [1] und Allobone. Sein eiskaltes Wasser war bes. geeignet, Eisen zu härten (Mart. 1,49,12; 4,55,15; 12,21,1). In den keltiberischen Kriegen (2. Jh. v. Chr.) war das Tal Operationsbasis der Römer (App. Ib. 188 ff.; [1]). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 W. V. Harris, Roman Expansion in the West III. Spain, in: CAH 8, 21989, 118-142. Schulten, Landeskunde 2, 314 f.  TIR K 30 Madrid, 1993, 196.

Salodurum

(142 words)

Author(s): Walser, Gerold † (Basel)
[English version] In vorröm. Zeit Station an der Straße südl. des Jura vom Genfer See zum Oberrhein mit Aare-Brücke und guter Schifflände für den Handelsverkehr, h. Solothurn. Nach der röm. Besetzung war S. Posten von beneficiarii (CIL XIII 5170; [1. Nr. 130 Abb.]). Aus dem Straßenposten erwuchs ein vicus , dessen Vorsteher ( magistri vici) und Dorfbewohner ( vicani Salodurenses) dem Iuppiter Optimus Maximus einen Tempel weihten [1. Nr. 141]. Der Hafenbezirk des vicus wurde im 4. Jh. n. Chr. zum Kastell umgebaut (3,2 m starke Kastell-Mauer). Aus diesem Kastell entw…

Salome

(455 words)

Author(s): Wandrey, Irina (Berlin)
(hebr. šelomṣiyōn, “Friede Zions”, aram. Kurzform šelamṣāh; Σαλώμη). [English version] [1] Schwester Herodes' [1] d. Gr., 2. H. 1. Jh. v. Chr. Schwester Herodes' [1] d.Gr. (ca. 57 v. Chr.-10 n. Chr.). Sie nahm bis zu dessen Tod eine wichtige Rolle im intriganten Spiel um die Macht am herodianischen Hof ein. So intrigierte sie gegen Herodes' hasmonäische Frau Mariamme [1] I. und deren Söhne Alexandros und Aristobulos [4] sowie gegen ihre eigenen Gatten Iosephos [1] und Kostobaros, die hingerichtet wurden (Ios. bell. I…

Salomo

(359 words)

Author(s): Liwak, Rüdiger (Berlin) | Ego, Beate (Osnabrück)
[English version] I. Altes Testament S. (hebr. Šelomō, wörtl. “sein Friede” oder “sein Ersatz”). Thronfolger Davids [1] (2 Sam 9-1 Kg 2) im 2. Drittel des 10. Jh. v. Chr. Seine 40jährige Regierungszeit (1 Kg 11,42, vgl. 1 Kg 2,11) ist eine ideelle Dauer. Sie resultiert aus der Würdigung des Weisen und Tempelerbauers (1 Kg 3,6-8, vgl. Sir 47,12-18). Kritik gilt seinen Altarbauten für fremde Gottheiten (1 Kg 11,1-13) und der Einführung von Zwangsarbeit (1 Kg 5,27-32). Die Erzählungen über S. (1 Kg 3-11) …

Salona

(362 words)

Author(s): Fellmeth, Ulrich (Stuttgart)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Coloniae | Handel | Legio | Limes | Moesi, Moesia | Pilgerschaft | Roma | Roma | Theater | Straßen (Σάλων, Σαλῶναι). Stadt in Dalmatia an der Kastelanski-Bucht oberhalb der Jadro-Mündung mit wichtigem, durch vorgelagerte Inseln und Halbinseln geschütztem, natürlichem Hafen. Die ant. Reste von S. (fast nur Grundmauern erh.) liegen nördl. und westl. des h. Solin, eines Vororts von Split. Die erste Siedlung thrakischer Manioi wurde im 4. Jh. v. Chr. von kelt.-illyr. Dalmatae erobert. Kurz …

Salonina

(76 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Iulia Cornelia S., Gattin des Kaisers Gallienus, 254 n. Chr. zur Augusta und mater castrorum erhoben (IGR 3, 237; AE 1982, 272; RIC V 1, 63; 105; 107-115; 191-200), zusammen mit ihrem Mann 268 n. Chr. vor Mediolanum [1] umgekommen (Zon. 12,25). Ihre drei Söhne waren P. Licinius Cornelius Valerianus, P. Licinius [II 6] Cornelius Saloninus Valerianus und Marinianus [3]. Franke, Thomas (Bochum) Bibliography Kienast 2, 222 f.  PIR2 C 1499  PLRE 1, 799.

Saloninus

(67 words)

Author(s): Schmidt, Peter L. (Konstanz)
[English version] [1] Gest. n. 90 n. Chr., bekannt aus einem Grabepigramm des Martialis [1] Bekannt aus einem Grabepigramm des Martialis [1] (6,18), als Freund seines Freundes Terentius Priscus genannt; der Tod des S. muß also etwa 90 n. Chr., der Entstehungszeit des 6. B. der Epigramme des Martialis, erfolgt sein. Schmidt, Peter L. (Konstanz) [English version] [2] s. Licinius [II 6] s. Licinius [II 6]

Salpe

(68 words)

Author(s): Nutton, Vivian (London)
[English version] (Σάλπη). Hebamme aus hell. Zeit, deren medizinische und kosmetische Rezepturen Plinius [1] in seiner Historia naturalis (Plin. nat. 28,38; 28,66; 28,82; 28,262; 32,135; 32,140) zitiert. Athenaios [3] (Athen. 322a) kennt eine S. als Verfasserin von παίγνια/ paígnia, “Spielereien”, doch bereitet die Identifizierung der beiden Probleme [1]. Nutton, Vivian (London) Bibliography 1 D. Bain, Salpe's ΠΑΙΓΝΙΑ; Athenaeus 322a and Plin. H. N. 28,38, in: CQ 48, 1998, 262-268.
▲   Back to top   ▲