Der Neue Pauly

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Hubert Cancik and Helmuth Schneider (Antiquity) and Manfred Landfester (Classical Tradition).

Der Neue Pauly – published in print by Metzler Verlag – is the most complete and most authoritative modern encyclopedia of the ancient world currently available. In nearly 20,000 entries it covers two thousand years of history and culture of Greco-Roman Antiquity and the reception of this in the two thousand years that followed. This unique reference work is also available in print and online as Brill’s New Pauly.

Subscriptions: see brill.com

Nasi

(168 words)

Author(s): Ego, Beate (Osnabrück)
[English version] (hebr. “Fürst”). Bezeichnung des jüd. Patriarchen, der nach der Zerstörung des Jerusalemer Tempels (70 n.Chr.) als offizieller Repräsentant des Judentums gegenüber den Römern fungierte und die oberste Autorität in halakhischen Fragen (Halakha) nach innen darstellte. Ob bereits Gamaliel [2] II. (ca. 80-120 n.Chr.) dieses Amt innehatte, ist nicht gewiß; verm. war Simon ben Gamaliel II. (140-175 n.Chr.) der erste N. Die größte Machtentfaltung erfuhr das Amt unter Jehuda ha-Nasi, mei…

Nasica

(47 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm Cognomen (“Spitznase”); seit dem 2. Jh. v.Chr. erblich in der Familie der Cornelii Scipiones (Cornelius [I 81-85]). Nicht zu den den Cornelii gehört der von Horaz (Hor. sat. 2,5,57; 65) verspottete erfolglose Erbschleicher N. (um 30 v.Chr.). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina 105; 237.

Nasidienus Rufus

(50 words)

Author(s): Frigo, Thomas (Bonn)
[English version] Bei Horaz (Hor. sat. 2,8) karikierter neureicher Gastgeber eines Diners für Maecenas [2] und seine Dichterfreunde, welches ungeachtet aller Opulenz und Raffinesse mit einem banalen Mißgeschick endet. (Der Gentilname ist nur ein weiteres Mal, auf einer Inschr. aus Köln, belegt: CIL XIII 8270). Frigo, Thomas (Bonn)

Nasidius

(158 words)

Author(s): Frigo, Thomas (Bonn)
[English version] [1] N., L. Flottenkommandant des CN. Pompeius 49 v. Chr. Flottenkommandant des Cn. Pompeius. 49 v.Chr. mit einem Geschwader zur Unterstützung des L. Domitius [I 8] Ahenobarbus von Dyrrhachion nach Massalia entsandt (Caes. civ. 2,3,1f.); dort entzog sich N. einem Seegefecht gegen D. Iunius [I 12] Brutus Albinus kampflos gen Spanien (Caes. civ. 2,4,4f.; 7,1f.). Nach Einsätzen im Tyrrhenischen Meer (Bell. Afr. 98,1; Cic. Att. 11,17a,3) endete N. 46 mit den Pompeianern in Nordafrika. MRR 2, 271. Frigo, Thomas (Bonn) [English version] [2] N., Q. ab 38 v. Chr. Mar…

Nasika

(56 words)

Nasirat, Nasir

(216 words)

Author(s): Ego, Beate (Osnabrück)

Nasium

(217 words)

Author(s): Schön, Franz (Regensburg)
[English version] Stadt der Leuci in Gallia Belgica (Itin. Anton. 365,3; Tab. Peut. 2,5; Νάσιον, Ptol. 2,9,13) zw. Mosella und Matrona [2] auf dem Gebiet der h. Kommunen Naix-aux-Forge und Saint-Amand-sur-Ornain. Die gallo-röm. Stadt im Tal des Ornain folgte einem sich auf dem benachbarten Hügel von Boviolles befindlichen kelt.

Naso

(44 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Weitverbreitetes röm. Cognomen (“großnasig”), das allerdings in sozial hochgestellten Familien der Republik nicht vorkommt; bei einzelnen Trägern ist die Familie nicht zu ermitteln. Prominentester Träger ist der Dichter P. Ovidius N. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography 1 Kajanto, Cognomina, 237 2 Walde/Hofmann 2, 146.

Nasoi

(125 words)

Author(s): Lienau, Cay (Münster) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Lafond, Yves (Bochum)
(Νᾶσοι). [English version] [1] Niederung im Gebiet von Kaphyai in Arkadia Niederung im Gebiet von Kaphyai in Arkadia (Arkades), südl. unterhalb des h. Dorfes Daras (bis 1940 Dara genannt), mit üppiger Vegetation, da hier das Wasser der oberen orchomenischen Ebene in mehreren Quellen wieder austritt, die den in den Ladon [2] mündenden Bach Tragos bilden (Paus. 8,23,2; 8). Lienau, Cay (Münster) Olshausen, Eckart (Stuttgart) Bibliography 1 E. Meyer, s.v. N. (1), RE 16, 1793  Ders., Peleponnesische Wanderungen, 1939, 31f., 34, Taf. XI. Pritchett 6, 19. [English version] [2] Ort am ob…

Nastes

(70 words)

Author(s): Stoevesandt, Magdalene (Basel)
[English version] (Νάστης). Sohn des Nomion, zusammen mit seinem Bruder Amphimachos [3] Anführer der karischen Bundesgenossen der Troianer (vgl. Hom. Il. 2,867ff.). N. oder sein Bruder (der gramm. Bezug ist unklar) zieht ‘Gold tragend wie ein Mädchen’ in den Krieg und wird im Flußkampf von Achilleus getötet. Nach Diktys 4,12 fallen beide Brüder durch Aias. Stoevesandt, Magdalene (Basel) Bibliography P. Wathelet, Dictionnaire des Troyens de l'Iliade, 1988, Nr. 237.

Nasturtium

(139 words)

Author(s): Hünemörder, Christian (Hamburg)
[English version] (lat.) entspricht nach Cic. Tusc. 5,99 dem κάρδαμον/ kárdamon und bezeichnet eine Kresseart, wahrscheinlich die Gartenkresse (Lepidium sativum), welche Xen. Kyr. 1,1,8 als Zukost der einfachen Perser zum Brot erwähnt. Gemeint sind wohl die Samen und nicht die h. in Griechenland und It. als Salat verzehrten Blätter. Theophr. h. plant. 1,12,1 erwähnt wie Plin. nat. 19,186 den senfartigen scharfen Geschmack des

Nasua

(22 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] 58 v.Chr. Suebenführer mit german. (?) Namen, Bruder des Cimberius (Caes. Gall. 1,37,3). Ariovistus; Suebi Spickermann, Wolfgang (Bochum)

Natalis Dies

(5 words)

s. Geburtstag

Natalis templi

(147 words)

Author(s): Baudy, Dorothea (Konstanz)
[English version] Als n.t. galt derjenige Tag, an dem ein neu errichtetes oder restauriertes Heiligtum “seiner” Gottheit geweiht und damit seiner Bestimmung übergeben wurde. An diese dedicatio bzw. consecratio erinnerte ein jährlich dargebrachtes öffentl. Opfer. Ein staatlicher Feiertag war der beliebte “Tempelgeburtstag” (Serv. Aen. 8,60) nur dann, wenn er auf das Fest der entsprechenden Gottheit gelegt worden war. Andernfalls konnte er die traditionellen Götterfeste um soziale oder polit. Akzente erwei…

Natio

(4 words)

s. Personifikation

Nationale Forschungsinstitute

(22,308 words)

Author(s): Mussche, Herman | Blackman, David | Wallace-Hadrill, Andrew | Dietz, Søren | Salomies, Olli | Et al.
Mussche, Herman [English version] I. American School of Classical Studies (RWG) s. Nachtrag Mussche, Herman [English version] II. Das Belgische Archäologische Institut in Griechenland (RWG) Mussche, Herman [English version] A. Geschichte (RWG) Die Geschichte der Belgische archeologische school in Griekenland, der “Belgischen archäologischen Schule in Griechenland” (BASG), nahm im Oktober 1960 ihren Anfang, als ein belgisches Mitglied der École Française d'Athènes, H. Mussche, auf der Halbinsel A. Nikolaos in Thorikos (Attika) Probegr…

Nationale Forschungsinstitute

(3,907 words)

Author(s): Tracy, Stephen | Krinzinger, Fritz
Tracy, Stephen I. American School of Classical Studies XII. Das Österreichische Archäologische Institut (ÖAI) (RWG) Tracy, Stephen I. American School of Classical Studies (RWG) [English version] A. Gründung und Konsolidierung (RWG) Unter der Ägide von Charles Eliot Norton von der Harvard University gründeten Wissenschaftler von neun amerikanischen Colleges mit Unterstützung einer kleinen Gruppe einflußreicher Geschäftsleute 1881 die American School of Classical Studies (ASCA) in Athen. Ihr Ziel war es, eine Institution zu sc…

Nationalschriften

(526 words)

Author(s): John, James J. (Ithaca, N. Y.)
[English version] Dieser Terminus für die lat. Schriften, die sich im Westen Europas zw. dem Fall Roms im 5. Jh.n.Chr. und dem Aufkommen der Karolingischen Minuskel im späten 8. Jh. entwickelten, wurde zwar zum ersten Mal bei R.P. Tassin und Ch.F. Toustain in deren ‘Nouveau traité de diplomatiq…

Nationalsozialismus

(15,990 words)

Author(s): Losemann, Volker | Mittig, Hans-Ernst
Losemann, Volker I. NS-Ideologie und die Altertumswissenschaften (RWG) [English version] A. Einleitung (RWG) In diesem Beitrag werden zunächst spezifisch nationalsozialistische Vorgaben für eine Auseinandersetzung mit der Ant. in verschiedenen Bereichen behandelt. Im Zentrum steht sodann die polit. Wiss.-Geschichte der dt. Althistorie mit Bezugspunkten zu anderen altertumswiss. Disziplinen. Über Personen, Institutionen und Konzeptionen soll auch über die Hochschulen hinausgehend die Bed. der Ant. für das NS-…

Natiso

(76 words)

Author(s): Uggeri, Giovanni (Florenz)
[English version] (Νατίσων). Fluß in Venetia (Ptol. 3,1,26), entspringt in den Alpes Carnicae, verläuft unterhalb von Forum Iulium (h. Cividale), erreicht von rechts den Turrus (Plin. nat. 3,126) und mündet bei Aquileia [1] in die Laguna Veneta. Er deckte die Ostmauern von Aquileia und bildete dort einen Kanalhafen (Strab. 5,1,8). An der Mündung heißt der Fluß h. Natissa (schon bei Iord. Get. 42), im Landesinnern Natisone und Torre. Uggeri, Giovanni (Florenz) Bibliography Nissen 2, 229.
▲   Back to top   ▲