Der Neue Pauly

Get access Subject: Classical Studies
Edited by: Hubert Cancik and Helmuth Schneider (Antiquity) and Manfred Landfester (Classical Tradition).

Der Neue Pauly – published in print by Metzler Verlag – is the most complete and most authoritative modern encyclopedia of the ancient world currently available. In nearly 20,000 entries it covers two thousand years of history and culture of Greco-Roman Antiquity and the reception of this in the two thousand years that followed. This unique reference work is also available in print and online as Brill’s New Pauly.

Subscriptions: see brill.com

Madura

(4 words)

s. Mathura

Madytos

(116 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen)
[English version] (Μάδυτος). Stadt auf der thrak. Chersonesos zw. Elaius und Sestos, Gründung von Lesbos (6. Jh. v.Chr.; Skyl. 67, Ps.-Skymn. 709; Strab. 7, fr. 55). Nördl. von M. ließ Xerxes die Ponton-Brücke über den Hellespontos schlagen (Hdt. 7,33; 9,120). 465 v.Chr. war M. Mitglied des Attisch-Delischen Seebundes (Plut. Kimon 4); für 443/440 v.Chr. sind geringe Tribute verzeichnet (ATL 1,336f.). Im Peloponnesischen Krieg diente M. der athenischen Flotte als Hafen (Xen. hell. 1,1,3). 200 v.Chr…

Maecenas

(1,139 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Schmidt, Peter L. (Konstanz) | Franke, Thomas (Bochum)
(Μαικήνας). Etr. Gentilname (vgl. mehnate, mehnati u.ä.); die Familie ist inschr. für Perusia (h. Perugia) bezeugt und war wohl urspr. dort ansässig. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] Freund und Berater Octavians (Augustus), 1. Jh. v.Chr. Vater von M. [2], schon 44 v. Chr. unter den Freunden und Beratern Octavians (Augustus) erwähnt (Nikolaos von Damaskos, Vita Caesaris 31,133). Schmidt, Peter L. (Konstanz) [English version] [2] Förderer der Lit., ca. 70-8 v. Chr. M., seltener - mit dem Gentile der Mutter - C. Cilnius M. (Tac. ann. 6,11,2), Freund …

Maecenaskreis

(5 words)

s. Maecenas [2]

Maecianus

(60 words)

Author(s): Eck, Werner (Köln)
[English version] Avidius M., Sohn des Usurpators Avidius [1] Cassius. Im J. 175 n.Chr. iuridicus Alexandriae; von den Soldaten gegen Ende des Aufstandes getötet; seine Mutter war eine Maecia (Maecius). Eck, Werner (Köln) Bibliography A.R. Birley, Marcus Aurelius, 21987, 192  PIR2 A 1406  R. Syme, Avidius Cassius - His Rank, Age and Quality, in: Bonner Historia-Augusta-Colloquium 1984/85, 1987, 218.

Maecilius

(119 words)

Author(s): Müller, Christian (Bochum)
Röm.-ital. Gentilname, etym. verm. aus dem Praen. Maius [1. 185]; leichte Entstellung des Namens in der hsl. Überl. bei Livius (2,58,2): L. Mecilius als Mitglied des ersten Volkstribunencollegiums 471 v.Chr. (vermutlich nachträglich in die Liste eingefügt). [English version] [1] M., Sp. Volkstribun 416 v. Chr. Nach Livius (4,48) beantragte M. als tr. pl. IV 416 v.Chr. ein Ackergesetz, das vorsah, das von Rom eroberte und vom Adel okkupierte Land “Mann für Mann” ( viritim) zu verteilen, aber am Veto von sechs von den Patriziern für sich gewonnenen Volkstribunen schei…

Maecius

(668 words)

Author(s): Fündling, Jörg (Bonn) | Eck, Werner (Köln) | Albiani, Maria Grazia (Bologna)
Ital. Familienname [1. 185; 469], in unklarer Beziehung zur röm. Tribus Maecia. M. begegnet zuerst unter Roms latin. Nachbarn (Liv. 10,41,5), vom 2. Jh. v.Chr. an auch auf Inschriften aus Delos (ILS 9417; SEG 1,334) und Lucanien (ILS 5665). I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] M. Geminus starb 340 v. Chr. im Zweikampf mit Torquatus Aus Tusculum, forderte nach der Legende T. Manlius [I 12] Imperiosus den Torquatus im Latinerkrieg 340 v.Chr. zum Zweikampf und fiel (Liv. 8,7,2-12). Fündling, Jörg (Bonn) [English version] [I 2] M. Tarpa, Sp. entwarf den Spielplan für…

Maelius

(316 words)

Author(s): Müller, Christian (Bochum)
Seltener röm. Gentilname, in der historischen Überl. nur im 5. und 4. Jh.v.Chr. bezeugt. [English version] [1] M., Q. Volkstribun 320 v. Chr., gab sein Amt auf Mitverantwortlich für den Caudinischen Vertrag, gab M. als tr. pl. 320 v.Chr. sein Amt auf und wurde an die Samniten ausgeliefert (Liv. 9,8,13-10,2; Cic. off. 3,109). Müller, Christian (Bochum) [English version] [2] hatte 440/39 v. Chr. Ambitionen auf eine Königsherrschaft in Rom Nach Liv. 4,12,6-16,1 und Dion. Hal. ant. 12,1-4 gewann M., ein reicher Plebeier, in einer Hungersnot 440/39 v.Chr. durch Aufka…

Maelo

(78 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (griech. Μέλωνος/ Mélōnos; Μαίλος/ Maílos). König der Sugambri mit keltischem Namen [1. 374], der nach Strab. 7,1,4 den Krieg gegen die Römer eröffnet haben soll; damit ist wahrscheinlich die Niederlage des M. Lollius [II 1] 17/6 v.Chr. gemeint. Nach der Zwangsübersiedlung der Sugambri auf die linke Rheinseite (8 v.Chr.) scheint er Schutz bei Augustus gesucht zu haben (R. Gest. div. Aug. 32). Der Sohn seines Bruders Baetorix, Deidorix, wurde im Triumphzug des Germanicus [2] mitgeführt. Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Holder, 2.

Maenianum

(82 words)

Author(s): Höcker, Christoph (Kissing)
[English version] Nach dem röm. Censor M. Maenius [I 3] benannte Galerie über den tabernae am Forum Romanum in Rom, von wo aus Zuschauer die Gladiatorenkämpfe verfolgen konnten. Das hier erstmals bezeugte Prinzip, die Randbebauung eines Forums zweistöckig und im oberen Stockwerk als Tribüne bzw. Aussichtsplatz zu gestalten, fand im 2. und 1. Jh.v.Chr. in der röm. Architektur (Forum) weite Verbreitung; hiernach wurden später die Ränge im Amphitheatrum als M. bezeichnet (Theater). Höcker, Christoph (Kissing) Bibliography W.-H. Gross, s.v. M., KlP 3, 864.

Maenius

(808 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Müller, Christian (Bochum) | Nadig, Peter C. (Duisburg) | Fündling, Jörg (Bonn) | Eck, Werner (Köln)
Name einer röm. plebeischen Familie, vielleicht etr. Herkunft [1. 185; 187]. Wichtigster Namensträger ist M. [I 3], im 1. Jh.v.Chr. ist die Familie polit. bedeutungslos. Lex Maenia ist der Titel einer Menippeischen Satire des Varro (Varro Men. 153-155). Das Gesetz betraf die hausväterliche Gewalt; Inhalt und Datier. sind umstritten [3. 1085 - 1121]. Eine weitere, wohl vor 290 v.Chr. erlassene, lex Maenia ordnete an, die “Zustimmung des Senats” ( auctoritas patrum) zu Wahlen schon vor der Verkündung des Ergebnisses einzuholen (Cic. Brut. 55). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) I. Re…

Maeonius

(42 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum)
[English version] Ermordete 266/7 n.Chr. den palmyrenischen Fürsten Odaenathus und dessen ältesten Sohn Herodes in Emesa (SHA trig. tyr. 15,5; 17,1; SHA Gall. 13,1; anders Synk. I p. 717; Zon. 12,24 D.; Zos. 1,39,2). PIR2 M 71. Franke, Thomas (Bochum)

Maesesses

(55 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stamm der Bastetani (Liv. 28,3,3) in Ostandalusien in einer fruchtbaren Gegend mit Silbergruben. 207 v.Chr. wurde ihr Gebiet von P. Cornelius [I 71] Scipio erobert [1]. Hier lag Orongis (wohl identisch mit Aurgi, h. Jaén [2]). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 3, 1935, 131 2 Schulten, Landeskunde 1, 84.

Maesius

(140 words)

Author(s): Eck, Werner (Köln)
[English version] [1] C.M. Aquillius Fabius Titianus Consul, o.D. Consul in einem unbekannten J.; möglicherweise identisch mit M. [3]. PIR2 M 73. Eck, Werner (Köln) [English version] [2] C.M. Picatianus Cos. suff. 165 oder 166 n.Chr. Senator; vielleicht aus Brixia stammend, wo er als Patron geehrt wurde (CIL V 4338 = InscrIt X 5, 126). Praetorischer Legat der legio III Augusta 163-165 n.Chr. [1. 155f.]; Suffektconsul 165 oder 166. PIR2 M 78. Eck, Werner (Köln) Bibliography 1 Thomasson, Fasti Africani, 1996. [English version] [3] C.M. Titianus Cos. ord. 245 n.Chr. Cos. ord. 245 n.Ch…

Maevius

(95 words)

Author(s): Fündling, Jörg (Bonn)
Seltener italischer Eigenname, Variante von Mevius . [English version] [1] Komplize des Verres auf Sizilien Komplize des Verres auf Sizilien (Cic. Verr. 2,3,175), vielleicht der von Verres beschenkte Schreiber (2,3,176; 181; 185; 187). Fündling, Jörg (Bonn) [English version] [2] Centurio des Octavianus Centurio des Octavianus, 30 v.Chr. bei Alexandreia von Antonius gefangen, umsonst zum Seitenwechsel gedrängt und aus Respekt freigelassen (Val. Max. 3,8,8). Fündling, Jörg (Bonn) [English version] [3] M., M. fiel als Militärtribun 203 v. Chr. Fiel 203 v.Chr. in Oberitalien…

Maezaei

(172 words)

Author(s): Burian, Jan (Prag)
[English version] (Μαιζαῖοι, Ptol. 2,16,5; Μαζαῖοι, Strab. 7,5,3; Cass. Dio 55,32,4; Mazaei, Plin. nat. 3,142; Maezei in Inschr.). Stamm im Norden von Dalmatia nahe der dalmatisch-pannonischen Grenze. Nach Plin., Ptol. und Cass. Dio gehörte er zu den Dalmatini, nach Strab. zu den Pannonii. Die pannonische Herkunft der M. ist wahrscheinlicher, obwohl sie dem conventus Salonitanus (“Rechtsbezirk von Salona”) angegliedert waren. Ihr ausgedehntes Gebiet wurde von den Römern 12 v.Chr. unterworfen. Sie bildeten eine peregrine Gaugemeinde, die ein praefectus Maezeiorum (CIL IX 2…

Magadis

(4 words)

s. Musikinstrumente

Magalus

(38 words)

Author(s): Spickermann, Wolfgang (Bochum)
[English version] (griech. Mágilos, Μάγιλος). Keltischer Name aus maglo-, “Prinz, Fürst” [1. 234]. Boierhäuptling (Boii), der sich 217 v.Chr. Hannibal [4] als Bundesgenosse und Führer über die Alpen anbot (Pol. 3,44,5; Liv. 21,29,6). Spickermann, Wolfgang (Bochum) Bibliography 1 Schmidt.

Magarsa

(106 words)

Author(s): Sayar, Mustafa H. (Köln)
[English version] (Μάγαρσα). Siedlung am rechten Ufer des Saros im Gebiet von Mallos, 4 km südwestl. der h. Bezirkshauptstadt Karataş in der Kilikia Pedias auf dem Kap Karataş in Dört Direkli, wo sich das Heiligtum der Athena Magarsia befand. Nach dem Ende der Perserherrschaft gehörte M. zuerst zum Alexanderreich, danach zum Seleukidenreich. Im 2. Jh.v.Chr. wurde M. mit Mallos in Antiocheia am Pyramos umbenannt. Seit 72 n.Chr. endgültig in der röm. Prov. Cilicia. Ant. Überreste: Teile der hell. un…

Magas

(523 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena)
(Μάγας). [English version] [1] Vater der Berenike [1] Vater der Berenike [1]. Ameling, Walter (Jena) Bibliography Geyer, s.v. M., RE 14, 292f. [English version] [2] Verwalter der Kyrenaia, 3. Jh. v.Chr. M. wurde spätestens 320 v.Chr. als Sohn eines Philippos und der Berenike [1] geboren, vielleicht Bruder der Theoxene (PP VI 14511), die Agathokles [2] nach 300 heiratete (eine Adoption durch Ptolemaios I. gab es nicht: SEG 18, 743; zu einem ihm gehörenden Haus in Alexandreia vgl. [1. 287]). M. eroberte für Ptolemaios I. kurz n…
▲   Back to top   ▲