Der Neue Pauly Supplemente II Online – Band 11 : Byzanz

Get access Subject: Classical Studies

This compendium examines the history and culture of the Byzantine world from the foundation of Constantinople (324) to the Ottoman conquest of the city, which brought the final downfall of the Byzantine Empire (1453). A detailed 100-page introduction is followed by discussion of 15 key topics, including politics and government, people and society, legislation and legal practice, the army and navy, church and religion, nature and the environment, art and architecture, languages, literature, education and culture, medicine and music. Because the work forms part of Der Neue Pauly, particular attention is paid to aspects of continuity with the ancient world, and of innovation.

Information: Brill.com

10.8. Eisenschmiede

(623 words)

Author(s): Tobias, Bendeguz
A. QuellenlageDie Quellenlage zum Eisenschmied in byz. Zeit ist sehr unterschiedlich. Während papyrologische Zeugnisse v. a. in Ägypten ein genaues Bild zeichnen, besteht die Überlieferung in vielen anderen Regionen aus vereinzelten schriftlichen Texten, bildlichen Darstellungen und archäologischen Befunden. B. Schriftliche und bildliche QuellenIn frühbyz. Zeit gab es einfache kleine Schmiedewerkstätten in nahezu jeder dörflichen Siedlung, größere Dörfer besaßen auch Schlossereien. Städtische Zentren verfügten über spezialisierte Zweige des E…
Date: 2019-03-15

10.14. Elfenbein

(3,119 words)

Author(s): Bühl, Gudrun
A. Allgemeines Elfenbeinschnitzkunst bezeichnet die Herstellung von Objekten und Geräten aus tierischen Zahnmaterialien, insbesondere dem Bein des Elefanten, d. h. den vorderen, oberen Stoßzähnen des asiatischen und afrikanischen Elefanten, die in den ovalen Knochenhöhlen im Oberkiefer verankert sind. Sowohl afrikanisches als auch asiatisches Elfenbein wurde in Byzanz gehandelt und verarbeitet; bevorzugt wurde afrikanisches Zahnbein, denn der asiatische Elefant hat kleinere Zähne und das weibliche Tier lediglich…
Date: 2019-03-15

14.11. Ensembleformen

(678 words)

Author(s): Maliaras, Nikolaos | Rühling, Susanne
A. AllgemeinesDie Ensembleformen der frühbyz. Zeit waren nahezu identisch mit denen der röm. Kaiserzeit. In der Spätantike verloren infolge der Durchsetzung des Christentums viele Musikanten ihre festen Anstellungen in Theater oder Tempel und waren gezwungen zu reisen. In mittelbyz. Zeit traten dennoch einige neue Instrumente auf, v. a. Streich- bzw. Schlaginstrumente (14.10. Musikinstrumente und Klanggeräte). B. Volksmusikalische EnsemblesIm Hippodrom und auf anderen öffentlichen Plätzen, wo Volksversammlungen an großen Festtagen häufig waren (3.10. Feste, Fei…
Date: 2019-03-15