Der Neue Pauly Supplemente II Online – Band 11 : Byzanz

Get access Subject: Classical Studies

This compendium examines the history and culture of the Byzantine world from the foundation of Constantinople (324) to the Ottoman conquest of the city, which brought the final downfall of the Byzantine Empire (1453). A detailed 100-page introduction is followed by discussion of 15 key topics, including politics and government, people and society, legislation and legal practice, the army and navy, church and religion, nature and the environment, art and architecture, languages, literature, education and culture, medicine and music. Because the work forms part of Der Neue Pauly, particular attention is paid to aspects of continuity with the ancient world, and of innovation.

Information: Brill.com

9.8. Handelsreisen

(1,623 words)

Author(s): Kislinger, Ewald
A. Ausdehnung und Umfang des GüterverkehrsAls Justin II. 567 seine Thronbesteigung festlich beging, wurde beim Bankett eine Vielzahl an Weinen aus allen Teilen des Reichs serviert (Corippus, In laudem Iustini 3,85–102 [7]), von den Inseln der Ostägäis über Palästina und Ägypten bis Italien [22]. Hinter dieser Demonstration von Reichtum gleich Macht wird zugleich ein weitverzweigtes Handelsgeflecht erkennbar, das über seit der Antike bestehende Straßenverbindungen und Seerouten diverse Produkte, beginnend mit Getreide und anderen Lebensmitteln, für d…
Date: 2019-03-15

13.5. Häufige Krankheiten

(1,369 words)

Author(s): Bouras-Vallianatos, Petros
A. AllgemeinesEine dezidiert den zeitgenössischen »häufigen Krankheiten« – ausgenommen Seuchen (13.6.) – gewidmete Abhandlung findet sich nirgendwo im byz. medizinischen Schrifttum (13.3.). Stattdessen bereichert eine Vielzahl verschiedener Quellen, darunter Gattungen wie Historiographie und Hagiographie, unser Wissen (wenngleich eine retrospektive Diagnose bisweilen methodologische Risiken birgt). Ferner bleibt zu berücksichtigen, dass gerade spektakuläre Symptome und eindrückliche Merkmale, etwa ein…
Date: 2019-03-15

7.3. Heiligkeit, Frömmigkeit und Devianz

(3,120 words)

Author(s): Mitsiou, Ekaterini
A. Heiligkeit und HeiligenverehrungJeder Kult eines Heiligen begann in Byzanz auf einer lokalen Ebene. Rund um einen Mönch beispielsweise, der nach seinem Tod Wunder wirkte, entwickelte sich langsam durch Unterstützung seiner Schüler oder Anhänger ein lokaler Kult, der sich auf ein Kloster oder eine Kirche begrenzte. Für die Verbreitung des Kultes und die generelle, überregionale Anerkennung des jeweiligen Heiligen spielten die Niederschrift einer Vita und von Hymnen, das Fest am Tag des Todes des Heiligen, die Verehrung seiner Reliquien und die Anfertigung…
Date: 2019-03-15

14.3. Heirmológion

(586 words)

Author(s): Wanek, Nina-Maria
A. Definition, Inhalt und AufbauDas Heirmológion zählt neben dem Stichērárion (14.2.) zu den Hauptgesangsbüchern der byz. liturgischen Musik (14.1.) und ist bereits ab dem 10./11. Jh. belegt. Es enthält die Heirmoí (»Verknüpfungen«), d. h. die Musterstrophen der Oden der Kanones (»Hymnen«). Das Heirmológion ist gemäß den acht in der byz. Kirchenmusik verwendeten Modi ( Ḗchoi) aufgebaut, richtet sich aber nicht nach der Stellung der Kanones im Ablauf des liturgischen Jahres. Insgesamt umfasst es die Kanones zu den acht bzw. neun biblischen Oden de…
Date: 2019-03-15