Der Neue Pauly Supplemente II Online - Band 10 : Frühgeschichte der Mittelmeerkulturen

2.2.6. Westhallstattraum

(3,013 words)

Author(s): Wendling, Holger
A. Definition, Datierung und AusdehnungDer Westhallstattraum (auch Westhallstattkreis, Westhallstattkultur) umfasst ein Konglomerat von fez. Kulturgruppen, die bei aller strukturellen Variabilität durch eine relativ uniforme materielle Kultur mit gleichartigem Gürtel-, Arm- sowie Beinringschmuck und Waffenrepertoire sowie durch eine überregional ausgeprägte Fibelmode gekennzeichnet ist. Maßgebliches kultisch-rituelles Element ist die Körperbestattung in und unter Grabhügeln; relevant ist auch die de…
Date: 2017-08-01

2.8.7. Westlicher Maghreb

(4,221 words)

Author(s): Ardeleanu, Stefan
A. Geographie, Bezeichnungen, SprachenDie Region des westl. Maghreb besitzt für die Frühzeit weder in der lit. Überlieferung noch in den Alt.wiss. eine einheitliche kulturgeogr. Bezeichnung. Altägypt. Quellen erwähnen Rbw (P-A 33); griech. Autoren verwenden seit dem 6. Jh. Líbyoi und Líbyes für alle Völker zwischen Nil und Atlantik (Pind.P. 9,105 und 117; Hekat. FGrH 1 F 357; Skyl. 112,2). Im 5. Jh. trennte Herodot die Libyer in einen westl. sesshaften (4,186,1) und einen östl. nomadischen Teil (4,191,1–3). Erst ab dem 4. Jh. sind präzisere Termini wie Numidae (Sall.Iug. 12), Nom…
Date: 2017-08-01

2.4.2. Westlicher Teil Südosteuropas: Illyrien

(4,712 words)

Author(s): Teržan, Biba
A. Historische GeographieNach den ersten Erwähnungen von Illyrien (griech. Illyrís) und der Illyrier ( Illýrioi) durch ant. Autoren des 6. und 5. Jh.s (u. a. Hdt. 1,196; 8,137 u.ö.) gewinnt man den Eindruck, dass der Name ein Sammelbegriff für verschiedene Ethnien bzw. Völkerschaften war, die Gebiete nördl. von Epeiros/Epirus (Nordwestgriechenland 2.5.3.) und Makedonien (Nordgriechenland 2.5.2.) entlang der Ion. und Adriatischen Küste bis in das tiefere Hinterland besiedelten. Herodot (4,49) berichtet, dass d…
Date: 2017-08-01

2.2.2. Westliche Urnenfelderkultur

(2,415 words)

Author(s): Brandherm, Dirk
A. Definition, Verbreitungsgebiet und räumliche GliederungUnter dem Begriff der westl. Urnenfelderkultur (= U.) wird eine Reihe von sbrz. Regionalgruppen im Raum zwischen Oberösterreich und dem Pariser Becken zusammengefasst, welche sich in bestimmten Ausprägungen ihres materiellen Formengutes sowie ihres Siedlungs- und Bestattungsverhaltens von anderen U.-Gruppen unterscheiden und damit ein gemeinsames Kulturareal bilden. Charakteristisches Merkmal der gesamten U. ist der sich im Zeitraum zwischen e…
Date: 2017-08-01