Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Maas, Paul

(737 words)

Author(s): Berner, Hans-Ulrich | Schelske, Oliver
Dt. Klass. Philologe und Byzantinist. Geb. am 18. 11. 1880 in Frankfurt am Main, gest. am 15. 7. 1964 in Oxford. 1898 Abitur in Freiburg; danach Studium von Klass. Phil. und Byzantinistik in Berlin und München, dort 1903 Prom. 1910 Habil. in Berlin; 1920 ao.Prof. ebda.; 1930 o.Prof. für Klass. Phil. in Königsberg. 1934 zwangsemeritiert; fortan Privatgelehrter ebda. 1939 Emigration, danach Privatgelehrter in Oxford. Ab 1955 korrespondierendes Mitglied der Akad. der Wiss. zu Berlin (Ost); 1963 Annahme des Bundesverdienstkreuzes in Oxford. Werk und Wirkung Als Sohn des Bankier…

Mabillon, Jean

(706 words)

Author(s): Göbel, Johannes
Franz. Historiker. Geb. am 23. 11. 1632 in Saint-Pierremont (Ardennes), gest. am 27. 12. 1707 in Saint-Germain-des-Prés (Paris). Nach Schulbesuch in Reims Eintritt in das Seminar der Benediktiner-Kongregation von Saint-Maur; 1654 Ordensgelübde, dann u. a. in der Abtei Corbie (1658) und 1663 in Saint-Denis, wo er merowingische Urkunden studierte. Von 1664 bis zu seinem Tod als Herausgeber und Historiker in Saint-Germain-des-Prés ansässig. Reisen durch Europa auf Urkundensuche: ab 1672 Flandern, 1…

Machiavelli, Niccolò

(798 words)

Author(s): Kuhlmann, Peter
Florent. Philosoph, Politiker und Schriftsteller. Geb. am 3. 5. 1469 in Florenz, gest. am 22. 6. 1527 ebda. 1498 Mitglied der Florentiner Kanzlei und Sekretär für Außenpolitik; 1498–1512 Reisen durch Italien und Europa als florent. Gesandter. 1513 Arrest in Florenz und anschließende Verbannung durch die Medici; 1514 privater Rückzug nach Sant’ Andrea in Percussina; ab 1519 wieder kleinere Tätigkeiten für die Medici. 1526 Militärberater und Gesandter von Papst Clemens VII. Werdegang, Werk und Wirkung M.s Leben und Werk war eng mit der polit. Geschichte der Stadt Fl…

Madvig, Johan Nicolai

(386 words)

Author(s): Lather, Ralph
Dän. Klass. Philologe und Politiker. Geb. am 7. 8. 1804 in Svaneke auf Bornholm, gest. am 12. 12. 1886 in Kopenhagen. 1820–1825 Studium der Klass. Phil. in Kopenhagen, dort ab 1826 PD, 1828 Prom. 1829–1848 Prof. für lat. Sprache und Literatur, 1851–1879 Prof. für Klass. Phil. in Kopenhagen. 1848–1851 dän. Kultusminister. Werk und Wirkung M. war einer der bedeutendsten skand. Latinisten des 19. Jh.s und Vertreter einer enzyklopädischen Alt.wiss. im Sinne Friedrich August Wolfs und August Boeckhs. Nach seiner Diss. u. a. zu Asconius folgte eine bahnbrechende Edition von Ciceros D…

Maffei, Francesco Scipione

(1,366 words)

Author(s): Pastorino, Anna Maria
Ital. Dichter, Historiker und Epigraphiker. Geb. am 1. 6. 1675 in Verona, gest. am 11. 2. 1755 ebda. Ab 1698 Ausbildung am Jesuitenkolleg in Parma; 1718–1720 Provveditore del Comune (Verwaltungsbeamter) in Verona. 1732–1736 Reisen durch Europa zur Aufnahme antiker Inschriften; danach in Verona. Werdegang und Werk M. war das jüngste von acht Kindern des Marchese Gianfrancesco M. und – wie sein Bruder Alessandro – wohl für die Militärlaufbahn bestimmt. 1698 reiste er nach Rom, wo er in die Accademia degli Arcadi aufgenommen wurde und erste Dichtungen schuf. 1704 nahm er i…

Maffei, Paolo Alessandro

(740 words)

Author(s): Heenes, Volker
Ital. Antiquar und Schriftsteller. Geb. am 11. 1. 1653 in Volterra, gest. am 26. 7. 1716 in Rom. Über seine Ausbildung ist nichts bekannt. In Rom Ehrenmitglied der Päpstlichen Garde. Werdegang und Werk M. war der Sohn von Paolo und Giovanna di Raffaele Maffei, einer adligen Familie aus Volterra; einer seiner Vorfahren war der Humanist Raffaele Maffei. Seine Familie schickte M. nach Rom. Dort wurde er Ehrenmitglied der Päpstlichen Garde; zuvor war er bereits zum Ritter des St.-Stephan-Ordens geschlagen worden. M. beschäftigte…

Mai, Angelo

(794 words)

Author(s): Gerhardt, Thomas
Ital. Klass. Philologe und Kardinal. Geb. am 7. 3. 1782 in Schilpario bei Bergamo, gest. am 8. 9. 1854 in Albano. Ab 1796 Priesterseminar in Bergamo; 1799 Eintritt in den Jesuitenorden; Studium u. a. in Parma, ab 1806 am Collegio Romano in Rom und in Orvieto; 1806 Priesterweihe; 1810 Examen. 1811–1819 Schreiber der Bibl. Ambrosiana in Mailand; 1813 Kustos; nach seinem Austritt aus dem Orden 1819 Präfekt der Vatikanischen Bibl. in Rom. 1833 Sekretär der Congregatio de propaganda fide; 1838 Kardinal. Werdegang und Werk Nach der Elementarbildung im Heimatdorf und im nahen Clu…

Manutius, Aldus

(762 words)

Author(s): Wolkenhauer, Anja
Manuzio, Aldo Pio (lat. Pius); ital. Humanist und Buchdrucker. Geb. um 1450/52 in Bassiano (nahe Rom), gest. am 6. 2. 1515 in Venedig. 1467–1475 Studium in Rom, danach in Ferrara. 1480–ca.1490 Hauslehrer und Hofbibliothekar in Carpi. Ab 1490 in Venedig tätig, ab 1495 als Drucker. Werdegang Über M.’ Herkunft und Bildungsgang ist nur das Wenige bekannt, was er selbst in seinen Vorreden mitteilt. Bis zum Alter von etwa 40 Jahren trat er als Humanist und Lehrer in Erscheinung; seine Karriere als Buchdrucker begann erst im letzten Lebensdritte…

Marchesi, Concetto

(457 words)

Author(s): Fornaro, Sotera
Ital. Klass. Philologe, Politiker und Schriftsteller. Geb. am 1. 2. 1878 in Catania, gest. am 12. 2. 1957 in Rom. Ab 1895 Studium der Lettere in Catania; 1899 Abschluss (Laurea) in Florenz, danach Gymnasiallehrer in Pisa [10]. 1915–1923 Prof. für lat. Literatur an der Univ. Messina. 1921 Beitritt zur ital. Kommunistischen Partei. 1923 zweiter Univ.-Abschluss in Jura; 1923 Berufung an die Univ. Padua; 1928 Mitglied der Accad. dei Lincei. 1931 Eid auf den Faschismus; 1943 Teilnahme an den Aktivitä…

Mariette, Auguste

(498 words)

Author(s): Schenkel, Wolfgang
Franz. Ägyptologe. Geb. am 11. 2. 1821 in Boulogne-sur-Mer als Auguste Ferdinand François M., gest. am 18. 1. 1881 in Bulaq (Kairo). Ab 1842 autodidaktische Studien zum Alten Ägypten; ab 1849 Beschäftigung im Louvre in Paris. 1851–1854 Entdeckung und Freilegung des Serapeums von Memphis; ab 1858 ausgedehnte Grabungstätigkeit in Ägypten; 1879 Pascha. Werdegang und Leistungen M. lebte in bescheidenen Verhältnissen, als seiner Familie 1842 der Nachlass Nestor L’Hôtes zufiel, der 1828–1829 als Zeichner an der Expedition Jean François Champollions un…

Marinatos, Spyridon

(431 words)

Author(s): Panagiotopoulos, Diamantis
Griech. Klass. Archäologe. Geb. am 17. 4. 1901 in Lixouri auf Kephallonia, gest. am 1. 10. 1974 in Akrotiri auf Thera. 1917–1921 Studium der Arch. in Athen; 1926 Prom. ebda.; Zweitstudium in Berlin und Halle. 1919–1939 Ephoros des Griech. Antikendienstes; 1939–1969 Prof. für Klass. Arch. in Athen; 1937–1940, 1955–1958 und 1967–1974 Generaldirektor des Griech. Antikendienstes. Ab 1955 Mitglied, 1971 Präsident der Akad. der Wiss. in Athen. Werdegang und Werk Bereits im dritten Jahr seines Studiums der Prähistor. und Klass. Archäologie an der Univ. Athen bestand…

Marquardt, Karl Joachim

(319 words)

Author(s): Walter, Uwe
Dt. Althistoriker. Geb. am 19. 4. 1812 in Danzig, gest. am 30. 11. 1882 in Gotha. Nach Besuch des Danziger Gymnasiums seit 1830 Studium der Klass. Philologie, evang. Theologie, Philosophie und Germanistik in Berlin, 1831/32 in Leipzig. Ab 1834 Hilfslehrer am Friedrich-Wilhelm Gymnasium zu Berlin; ab 1836 Lehrer am Gymnasium in Danzig. Prom. 1840 in Königsberg; 1856 Leiter des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums in Posen; 1859 Leiter des Gymnasiums Ernestinum in Gotha. Seit 1862 wirkte M. zudem als Direktor der Sammlungen im Schloss Friedenstein (Gotha). Werk und Wirkung M.s Vater w…

Marrou, Henri-Irénée

(520 words)

Author(s): Kirbihler, François
Franz. Althistoriker und Kirchenhistoriker. Geb. am 12. 11. 1904 in Marseille, gest. am 11. 4. 1977 in Châtenay-Malabry bei Paris. 1925–1929 Studium der Geisteswiss. an der École normale supérieure; 1929 Agrégation d’histoire et géographie. 1930–1932 Mitglied der École française de Rome; 1932–1937 Lehre am Institut français in Neapel; 1937 Prom. an der Sorbonne. 1937 Prof. d’histoire ancienne an der Univ. von Kairo, 1938 an der Univ. von Nancy, 1941 an der Univ. von Lyon; ab 1945 Maître de confé…

Martinius, Matthias

(374 words)

Author(s): Leonhardt, Jürgen
Dt. Altphilologe. Geb. 1572 in Freienhagen (Kreis Waldeck, Nordhessen), gest. am 30. 12. 1630 in Kirchtimke bei Bremen. Ab 1589 Studium der Theologie an der Hohen Schule Herborn; ab 1592 Präzeptor wittgensteinischer Grafensöhne; 1596 auch Lehrer an der Hohen Schule; ab 1598 Paedagogiarch in Siegen; ab 1607 Pfarrer in Emden. ab 1610 Rektor des Gymnasium illustre und Prof. für Theologie in Bremen. M. war in Herborn Lehrer von Johann Heinrich Alstedt und war dort auch wichtig für die Entwicklung des Denkens von Johann Amos Comenius. Werk und Wirkung M. erwarb sich als Theologe und P…

Martin, Roland

(382 words)

Author(s): Hellmann, Marie-Christine
Franz. Klass. Archäologe. Geb. am 15. 4. 1912 in Chaux-la-Lotière in der Franche-Comté, gest. am 14. 1. 1997 in Fixin in Bourgogne. 1934–1938 Studium der Alt.wiss. an der Sorbonne und der École normale supérieure in Paris. 1938–1946 Mitglied der École française d’Athènes; Habil. in Paris 1950 über die griech. Agora. 1946–1971 an der Univ. Dijon, zuerst als Dozent, ab 1956 als o.Prof. für Arch. 1965–1980 Directeur d’études an der École pratique des hautes études (EPHE) in Paris. 1971–1980 o.Prof. an der Univ. Paris I. Werdegang, Werk und Wirkung In Griechenland arbeitete M. in E…

Marx, Friedrich

(386 words)

Author(s): Lozar, Angelika
Klass. Philologe. Geb. am 22. 4. 1859 in Bessungen (h. zu Darmstadt gehörig), gest. am 17. 10. 1941 in Bonn. 1877–1882 Studium der Klass. Phil. in Gießen und Bonn, dort 1882 Prom.; Habil. 1887 in Berlin. 1888–1889 ao.Prof. für Klass. Phil. in Rostock; 1889–1893 o.Prof. in Greifswald; 1893–1896 o.Prof. in Breslau; 1896–1899 o.Prof. an der Univ. Wien; 1899–1906 o.Prof. in Leipzig; 1906–1927 o.Prof. in Bonn, 1917/18 Rektor ebda.; 1925–1934 Herausgeber des Rheinischen Museums. Werk und Wirkung M. studierte in Gießen und Bonn u. a. bei Franz Bücheler, bei dem er promovie…

Marx, Karl

(1,201 words)

Author(s): Kloft, Hans
Dt. Philosoph und Gesellschaftstheoretiker. Geb. am 5. 5. 1818 in Trier, gest. am 14. 3. 1883 in London. Publizist und Haupttheoretiker des Sozialismus, aus einer arrivierten jüd. Familie stammend, 1824 evang. getauft. Seit 1830 humanistische Ausbildung am Trierer Gymnasium; 1835 lat. Abituraufsatz über den Prinzipat des Augustus [2]; Studium der Rechtswiss. an der Univ. Bonn, ab 1836 an der Univ. Berlin u. a. bei Friedrich Carl von Savigny und dem radikalen Theologen Bruno Bauer, dem »verwegensten biblischen Kritiker der Neuzeit« (Meyers Konversationslex. 2, 41885, 466).…

Maschkin, Nikolaj Aleksandrowitsch

(395 words)

Author(s): Heinen, Heinz
Russ. Althistoriker. Geb. am 9. 2. 1900 in Sokolki, Kreis Bugul’ma (Gouvernement Samara), gest. am 15. 9. 1950 bei Moskau. Besuch der Realschule in Bugul’ma; 1918–1921 Studien an der Histor.-Philos. Fakultät der Univ. Samara, 1921/22 an der Fakultät für Gesellschaftswiss. der Univ. Moskau; anschließend Lehrtätigkeit, zunächst als Russischlehrer an verschiedenen Institutionen und schließlich als Althistoriker an der 1934 wiedereröffneten Histor. Fakultät der Staatlichen Univ. Moskau. 1938 Verleih…

Maspero, Gaston

(713 words)

Author(s): Schenkel, Wolfgang
Franz. Ägyptologe. Geb. am 24. 6. 1846 in Paris, gest. am 30. 6. 1916 ebda. 1865–1867 Studium an der École normale supérieure, Paris; 1869 Repetitor des Vicomte Emmanuel de Rougé an der École pratique des hautes études (EPHE) ebda; 1873 Prom. ( Docteur ès lettres); 1874 Prof. für ägypt. Phil. und Arch. am Collège de France, Paris. 1881 Leiter der Mission archéologique française au Caire; 1898 Direktor des Institut français d’archéologie orientale, Kairo; 1881–1886 und 1899–1914 Direktor des Service des antiquités de l’Égypte (h. Supre…

Massow, Wilhelm von

(369 words)

Author(s): Merten, Jürgen
Dt. Klass. und Provinzialröm. Archäologe. Geb. am 12. 3. 1891 in Posen, gest. am 20. 4. 1949 in Trier. Studium der Klass. Arch., Alten Gesch., Klass. Phil. und Kunstgesch.: 1911–1914 in Bonn und Berlin, 1919–1922 in Leipzig, dort 1922 Prom. 1923/24 Reisestipendium des DAI; 1924/25 Assistent in dessen Athener Abteilung; 1926–1935 Kustos an der Antikenabteilung der Berliner Museen; 1935–1945 Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier. Werk und Wirkung M. machte sich als Archäologe insbes. durch die Bearbeitung von Skulpturen und Wandmalereien sowie den Wied…
▲   Back to top   ▲