Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Get access Subject: Classical Studies

Kähler, Heinz

(663 words)

Author(s): von Hesberg, Henner
Dt. Klass. Archäologe. Geb. am 21. 1. 1905 in Tetenbüll (Nordfriesland), gest. am 9. 1. 1974 in Köln. Schulbesuch in Flensburg; Studium der Arch. in Freiburg, Berlin und Kiel; 1929 Prom. in Freiburg. 1931/32 Reisestipendium; 1936/37 wiss. Hilfsarbeiter am Pergamonmuseum in Berlin; 1937–1941 Assistent an der Univ. München; ab 1941 Konservator am Münchner Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke. 1940–1945 Heeresdienst. 1942 Habil. in München; 1943 Dozent, 1951 ao.Prof. ebda.; 1953 o.Prof. für Klass. Arch. in Saarbrücken; 1960–1973 o.Prof. in Köln. Werk und Wirkung K., Sohn …

Kahrstedt, Ulrich

(391 words)

Author(s): Baltrusch, Ernst
Dt. Althistoriker. Geb. am 27. 4. 1888 in Neiße (Schlesien), gest. am 27. 1. 1962 in Göttingen. 1906 Studium des Röm. Rechts in Edinburgh; 1906/07 der Alt.wiss. in Berlin, 1907 in Straßburg, ab 1907/08 in Berlin; neben Alter Gesch. auch gründliche Studien in den altoriental. Sprachen. 1910 Prom. in Berlin bei Eduard Meyer; 1912 Habil. in Münster bei Otto Seeck. Nach einer Vertretung in Marburg 1913/14, kriegsbedingter Unterbrechung und hauptamtlicher Tätigkeit für die DNVP 1921–1952 (mit vorübergehender Entlassung 1946) Prof. in Göttingen (Nachfolge von Georg Busolt). Werk un…

Kakridis, Johannes

(356 words)

Author(s): Lather, Ralph
Griech. Klass. Philologe. Geb. am 17. 11. 1901 in Athen, gest. am 20. 3. 1992 ebda. Sohn des Latinisten Theophanes K. Studium der Klass. Phil. in Athen, Wien, Berlin und Leipzig. 1930–1933 Assistenz an der Univ. Thessaloniki, 1933–1939 und 1945–1968 Prof. ebda.; 1939–1945 Prof. in Athen. Präsident des pädagogischen Instituts der Univ. Thessaloniki 1964–1967; Rektor 1957 und 1962. 1947 Forschungsjahr in Stockholm. Werk und Wirkung K. war ein außergewöhnlich produktiver Forscher; er veröffentlichte in neugriech., engl. und dt. Sprache zu einer Vielzahl von …

Karo, Georg Heinrich

(436 words)

Author(s): Lindenlauf, Astrid
Dt. Archäologe. Geb. am 11. 1. 1872 in Venedig, gest. am 2. 11. 1963 in Freiburg i.Br. Schulbesuch in Freiburg, Studium in München und Bonn; Prom. 1896, Habil. 1902, ebda; 1902 Privatdozent an der Univ. Bonn. 1905 zweiter Sekretar des DAI in Athen; 1912 Übernahme der Leitung von Wilhelm Dörpfeld. 1920 o.Prof. in Halle; 1930–1936 erster Sekretar in Athen. 1939 Emigration in die USA. 1939–1952 Lehrtätigkeit an amerikan. Univ.; 1952 Rückkehr. Werdegang, Werk und Wirkung K. studierte bei bedeutenden Lehrern Philologie und Archäologie. Seine umfassende Kenntnis antiker …

Karousos, Christos

(478 words)

Author(s): Moustaka, Aliki
Umschrift auch: Karusos; griech. Klass. Archäologe. Geb. am 14. 3. 1900 in Amfissa, gest. am 30. 3. 1967 in Athen. Studium in Athen bei Christos Tsountas; ab 1919 Mitarbeiter des griech. Antikendienstes; 1924 Ephoros von Thessalien, 1926 von Böotien, Euböa und Phokis. 1928–1930 Studium in München u. a. bei Ernst Buschor und Wilhelm Pinder sowie in Berlin bei Gerhart Rodenwaldt. 1935 Ephoros der Kykladen; 1942–1964 Direktor des Arch. Nationalmuseums in Athen; ab 1929 Mitglied des DAI, 1941 Niederlegung der Mitgliedschaft aus polit. Gründen (bis 1952). 1946 Ehrenmitglied der Soc…

Karousou-Papaspyridi, Semni

(372 words)

Author(s): Moustaka, Aliki
Umschrift auch: Karusu; Vorname auch Polysemni; griech. Klass. Archäologin. Geb. 1898 in Tripolis (Arkadien), gest. am 8. 12. 1994 in Athen. Tochter eines Berufsoffiziers; Studium der Arch. in Athen u. a. bei Panagiotis Kavvadias und Christos Tsountas; 1928 Humboldt-Stipendiatin und Studium in München bei Paul Wolters und Ernst Buschor, in Berlin bei Gerhart Rodenwaldt. 1922 erst Epimelitria (Inspektorin) und 1930 Ephorin im griech. Antikendienst; 1929 Mitglied des DAI; 1933–1965 Leiterin der Va…

Kaschnitz von Weinberg, Guido

(681 words)

Author(s): Hofter, Mathias René
Österr. Klass. Archäologe. Geb. am 28. 6. 1890 in Wien, gest. am 1. 9. 1958 in Frankfurt a. M. Schulbesuch, Studium in Wien, Prom. 1913 ebda. 1923–1927 wiss. Assistent am DAI Rom; 1932 Habil. in Freiburg. 1932 o.Prof. für Klass. Arch. in Königsberg; 1937 o.Prof. in Marburg; 1940 o.Prof. in Frankfurt am Main; 1952–1956 Erster Direktor des DAI in Rom. Wissenschaftlicher Werdegang K. wuchs als Sohn eines hohen Ministerialbeamten in Wien auf. Nach dem Studium an der dortigen Univ. promovierte er 1913 über griech. Vasenmalerei der klass. Zeit bei Emil Reis…

Kaser, Max

(413 words)

Author(s): Wendt, Christian
Österr. Rechtshistoriker. Geb. am 21. 4. 1906 in Wien, gest. am 13. 1. 1997 in Ainring (Oberbayern). Schulbesuch in Salzburg, Czernowitz und Graz; ab 1924 Studium der Rechtswiss. in Graz und München; Prom. 1928 in Graz; Habil. in Gießen 1931. 1933–1959 o.Prof. in Münster, unterbrochen von Kriegsdienst ab 1943 und Kriegsgefangenschaft bis 1946; 1959 o.Prof. in Hamburg; Emeritierung 1971. 1971–1976 Honorar-Prof. in Salzburg. Mitglied diverser Akad. Werk und Wirkung Nach seinem Studium, u. a. bei Artur Steinwenter und Leopold Wenger, und der Prom. habilitierte s…

Keil, Josef

(382 words)

Author(s): Pesditschek, Martina
Österr. Epigraphiker und Archäologe. Geb. am 13. 10. 1878 in Reichenberg (Nordböhmen), gest. am 13. 12. 1963 in Wien. Schulbesuch in Reichenberg; 1897 Studium der Alt.wiss. an der Univ. Wien; 1899/1900 Einjährig-Freiwilliger beim K.u. K. Feldjägerbataillon Nr. 1; 1903 Prom.; 1904 Lehramtsprüfung in Klass. Phil. und Deutsch. 1904 Sekretär des Österr. Arch. Instituts zunächst in Smyrna (Izmir), ab 1918 in Wien; 1920 Privatdozent an der Univ. Wien. 1922 Regierungsrat; 1924 Hofrat. 1925 ao.Prof.; 19…

Kekulé von Stradonitz, Reinhard

(714 words)

Author(s): Kreikenbom, Detlev
Dt. Archäologe. Geb. am 6. 3. 1839 in Darmstadt, gest. am 22. 3. 1911 in Berlin. Gymnasium in Darmstadt; Studium in Erlangen, Göttingen und Berlin; Prom. 1861 in Berlin. 1863 Stipendiat des preuß. Arch. Instituts; bis 1868 Studienaufenthalt in Rom, Italien und Griechenland; Habil. 1868 in Bonn. 1869 tätig an der Sammlung Nassauischer Altertümer in Wiesbaden; 1870 o.Prof. für Klass. Arch. in Bonn; ab 1874 Mitglied der Zentraldirektion des Arch. Instituts des Dt. Reichs; ab 1889 Direktor der Abtei…

Kerényi, Karl

(536 words)

Author(s): Fornaro, Sotera
Ungar.-schweizer. Klass. Philologe und Religionswissenschaftler. Geb. am 19. 1. 1897 in Temesvár (damals Österreich-Ungarn) als Károly K., gest. am 14. 4. 1973 in Kilchberg (Schweiz). 1919 Prom. in Klass. Phil. an der Univ. Budapest (zu Platon und Longinos); ab 1920 Studienaufenthalte in Greifswald, Berlin und Heidelberg bei Hermann Diels, Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, Eduard Norden, Eduard Meyer und Franz Boll; 1927 Habil. in Religions-Gesch. in Budapest [1]. Ab 1924 o.Prof. der Altertums…