Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Get access Subject: Classical Studies

Gaiser, Konrad

(495 words)

Author(s): Schmidt, Ernst August
Dt. Klass. Philologe. Geb. am 26. 11. 1929 in Gerstetten (Kreis Heidenheim/Brenz), gest. am 3. 5. 1988 in Tübingen. 1949–1955 Studium der Klass. Phil., Gesch. und Philosophie an der Univ. Tübingen (mit einem Semester in Basel); 1955 Prom. in Tübingen; 1960 Habil. ebda. 1968 bis zum Tod dort Ordinarius für Klass. Phil. Ab 1974 Mitglied der Heidelberger Akad. der Wiss. sowie Vorsitzender in deren Kommission zum Goethe-Wörterbuch. Werdegang, Werk und Wirkung G., Sohn eines Volksschulrektors und von beiden Eltern her Nachkomme von Pfarrern und Missionaren, besuchte…

Gaisford, Thomas

(752 words)

Author(s): Stephan, U. C. A.
Brit. Klass. Philologe und Theologe. Geb. am 22. 12. 1779 in Iford Manor (Wiltshire), gest. am 2. 6. 1855 in Oxford. Privatschulbesuch; ab 1797 Studium am Christ Church College in Oxford; Abschluss 1804; 1831 Prom. in Theologie ebda. Ab 1812 Regius Prof. of Greek in Oxford; ab 1831 Dean des Christ Church College. Werdegang G. stammte aus einer wohlhabenden Familie und studierte 1797–1804 am Oxforder Christ Church College, u. a. bei Cyril Jackson. Anschließend wurde er hier Tutor, ab 1809 auch Prüfer, widmete sich aber mehr seinen eigenen Studie…

García y Bellido, Antonio

(492 words)

Author(s): Díaz-Andreu, Margarita
Span. Klass. Archäologe. Geb. am 10. 2. 1903 in Villanueva de los Infantes, gest. am 26. 9. 1972 in Madrid. 1931–1972 Lehrstuhl für Klass. Arch. in Madrid; 1951–1972 Direktor des Instituto de Arqueología Rodrigo Caro des Consejo Superior de Investigaciones Científicas (CSIC). 1945 Mitglied der Real Acad. de la Historia; 1946 ordentliches Mitglied der Hispanic Society of America in New York. Werdegang, Werk und Wirkung Nach der Berufung auf seine Madrider Professur (1931) vervollständigte G. B. seine Ausbildung durch mehrere Studienaufenthalte in Deutschla…

Gardiner, Alan H.

(730 words)

Author(s): Schenkel, Wolfgang
Brit. Ägyptologe. Geb. als Alan Henderson G. am 29. 3. 1879 in Eltham (London), gest. am 19. 12. 1963 in Iffley (Oxford). Schulzeit in London; 1895/96 Studienaufenthalt in Paris; 1897–1901 Studium der Klass. Philologie, des Hebräischen und Arabischen in Oxford. 1902–1911 privater Forschungsaufenthalt in Berlin; ab 1912 Privatgelehrter in London, ab 1946 in Oxford; 1948 zum Ritter (Knight Bachelor) geschlagen (Sir Alan). Werdegang G. war der Sohn eines vermögenden, im Textilgroßhandel tätigen Geschäftsmannes. Sein Werdegang war durch das väterliche Inter…

Gardner, Percy

(429 words)

Author(s): Graepler, Daniel
Brit. Klass. Archäologe. Geb. am 24. 11. 1846 in Hackney bei London, gest. am 17. 7. 1937 in Oxford. Schulbesuch in London; 1862 Eintritt in die väterliche Börsenmaklerfirma. 1865–1869 Studium von Classics und Moral Science am Christ’ s College in Cambridge, nach einer Europareise Fellow ebda. und 1880–1887 Disney-Prof. für Arch. in Cambridge; gleichzeitig 1871–1887 Assistant Keeper am Department of Coins and Medals des British Museum. 1887–1925 Lincoln-Prof. für Klass. Archäologie in Oxford. Werk und Wirkung Obwohl ohne einschlägige Fachausbildung, begann G. seine…

Gardthausen, Victor

(358 words)

Author(s): Wendt, Christian
Dt. Althistoriker und Paläograph. Geb. am 26. 8. 1843 in Kopenhagen, gest. am 27. 12. 1925 in Leipzig. Schulbesuch in Altona; Studium in Kiel und Bonn; Prom. 1868 in Kiel; Habil. 1873 in Leipzig. Zunächst Bibliothekar und PD in Leipzig; 1877 ao.Prof. für Alte Gesch. und Epigraphik, 1891 Direktor des Seminars für Alte Gesch. ebda. 1907 Aufgabe des Bibliotheksdienstes; 1920 Honorar-Prof. für Alte Gesch. in Leipzig. Werk und Wirkung G. studierte von 1865 bis 1868 Alt.wiss. in Kiel sowie u. a. bei Arnold Schaefer und Heinrich Nissen in Bonn. Seiner Diss. [1] folgt…

Gaza, Theodorus

(382 words)

Author(s): Kuhlmann, Peter
Theodoros Gazes; griech. Humanist. Geb. um 1410 in Thessaloniki, gest. um 1475 in San Giovanni a Piro (Kampanien). 1422/23 Studium in Konstantinopel. 1440 Übersiedlung nach Italien; 1442 Kopist inMailand; 1443 Griech.-Lehrer in Mantua; 1446 Griech.-Prof. an der Univ. Ferrara, 1448/49 Rektor. 1450 Tätigkeit als Prof. und Übersetzer in Rom; 1455 am Hofe Alfons’ I. von Neapel; ab 1467 wieder in Rom; 1474 Rückzug ins Kloster von San Giovanni a Piro. Werk und Wirkung G. kam früh nach Konstantinopel und schlug dort die geistliche Laufbahn ein. In Italien konvertierte er zu…

Gelb, Ignace Jay (Jerzy)

(469 words)

Author(s): Foster, Benjamin Read
Poln.-amerikan. Altorientalist und Assyriologe. Geb. am 14. 10. 1907 als Jerzy G. in Tarnow/h. Polen, gest. am 22. 12. 1985 in Chicago. 1925–1929 Studium der Alt.wiss., Semitistik, Linguistik, und Assyriologie in Rom bei Giorgio Levi della Vida und Karl Beloch; dort Prom. 1929. Ab 1932 Research Assistant am Oriental Institute der Univ. of Chicago; ab 1937 Assistant Prof. , ab 1943 Prof. , ab 1965 Frank P. Hixon Distinguished Service Prof. ebda.; Emeritierung 1980. Werk und Wirkung G., Sohn eines Offiziers in der österr.-ungar. Armee, verließ seine Heimat, um die Ku…

Gelzer, Matthias

(374 words)

Author(s): Baltrusch, Ernst
Schweizer.-dt. Klass. Philologe und Althistoriker. Geb. am 19. 12. 1886 in Liestal (Baselland), gest. am 23. 7. 1974 in Frankfurt a. M. Nach dem humanistischen Gymnasium in Basel 1905–1907 Studium der Klass. Philologie in Basel bei Friedrich Münzer, 1907–1909 in Leipzig; 1910 Prom. ebda. bei Ulrich Wilcken; 1912 Habil. in Freiburg. 1915–1918 Prof. für Alte Gesch. in Greifswald, 1918/19 in Straßburg, 1919–1955 in Frankfurt a. M.; 1924/25 Rektor der Univ. ebda.; 1955 emeritiert. Werk und Wirkung G., dessen Urgroßvater, Großväter und Onkel Professoren für alt.wiss. F…

Georges, Karl Ernst

(352 words)

Author(s): Schelske, Oliver
Dt. Klass. Philologe und Lexikograph. Geb. am 26. 12. 1806 in Gotha, gest. am 25. 8. 1895 ebda. Besuch der Gymnasien in Gotha und Nordhausen; 1826–1828 Studium der Klass. Phil. in Göttingen, danach in Leipzig. Aufgrund seines dt.-lat. Wörterbuchs 1835 Prom. in Jena; 1839–1856 Oberlehrer am Realgymnasium in Gotha; 1863 Verleihung des Professorentitels. Werk und Wirkung Schon als Schüler von seinen Lehrern (u. a. Valentin Rost und Friedrich Karl Kraft) in seiner Neigung zu lexikalischen Arbeiten gefördert, wurde G. 1828 in Leipzig Mitarbeiter Georg…

Gerhard, Eduard

(1,005 words)

Author(s): Rößler, Detlef
Dt. Klass. Archäologe. Geb. am 29. 11. 1795 in Posen, gest. am 12. 5. 1867 in Berlin. 1812–1815 Studium der Philologie in Breslau und Berlin, dort 1815 Prom. (die erste an dieser 1810 gegr. Univ.); 1816 Habil. in Breslau. 1816/17 Gymnasialprof. in Posen; 1817–1820 Reisen in Deutschland, in der Schweiz, Frankreich und Italien. 1822–1826 Aufenthalt in Rom; 1826 Rückkehr nach Deutschland; 1828–1832 erneut in Rom, dort 1829 Gründung des Instituto di Corrispondenza Archeologica. Ab 1832 ständiger Woh…

Gerkan, Armin von

(790 words)

Author(s): Fröhlich, Thomas
Baltendt. Klass. Archäologe und Bauforscher. Geb. am 30. 11. 1884 in Subbath (h. Lettland), gest. am 22. 12. 1969 in Hamburg. Schulausbildung in Riga;1901–1907 Diplomstudium der Architektur in Riga und Dresden; 1920/21 Architekturstudium an der TH Berlin, dort Prom. zum Dr. -Ing. 1921. 1921/22 Studium der Klass. Arch. an der Univ. Greifswald, 1922 dort Prom. zum Dr. phil.; 1923 Habil. in Architektur an der TH Aachen. 1924 Zweiter Sekretär, dann 1938–1945 Erster Sekretär der röm. Abteilung des DAI; 1946 Lehrauftrag an der Univ. Göttingen; 1948–1953 Gastprof. an der Univ. Bonn. We…

Gernet, Louis-Jules

(533 words)

Author(s): Fornaro, Sotera
Franz. Gräzist und Anthropologe. Geb. am 28. 11. 1882 in Paris, gest. am 29. 1. 1962 ebda. 1902–1906 Studium der Klass. Phil. und des Rechts an der École normale supérieure; 1907–1910 Studium an der Fondation Thiers. 1910–1920 Dozent an der Militärschule in La Flèche; 1921–1948 o.Prof. für Klass. Phil. in Algier. 1949–1954 Dozent für Rechtssoziologie an der École pratique des hautes études in Paris; 1950–1952 Präsident des Institut français de sociologie sowie 1949–1961 Direktor der Année sociologique. Werk und Wirkung Unter dem Einfluss der histor. Schule von Numa Fuste…

Gesner, Johann Matthias

(2,087 words)

Author(s): Nuß, Marcel
Dt. Philologe und Pädagoge. Geb. am 9. 4. 1691 in Roth bei Nürnberg, gest. am 3. 8. 1761 in Göttingen. Ab 1710 Studium in Jena. 1715–1729 Konrektor am Gymnasium in Weimar, zugleich Verwalter der herzoglichen Bibl. und Münzsammlung; 1729/30 Rektor am Gymnasium in Ansbach. 1730–1734 Rektor an der Thomasschule Leipzig. Ab 1734 Prof. für Poesie und Beredsamkeit in Göttingen, zugleich Bibliothekar der Universitätsbibl. Werdegang G. stammte aus einer fränkischen Pfarrer- und Beamtenfamilie. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Ansbach begann er 1710 sein Studium …