Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 6: Geschichte der Altertumswissenschaften: Biographisches Lexikon

Babelon, Ernest

(368 words)

Author(s): Schubert, Helmut
Franz. Numismatiker und Archäologe. Geb. am 7. 11. 1854 in Sarrey, gest. am 3. 1. 1924 in Paris. 1874–1878 Ausbildung zum Archivar. 1878 Eintritt in das Cabinet des médailles der Bibliothèque nationale in Paris,1890 deren stellvertretender Direktor, 1892 Direktor; 1908 Präsident der Acad. des inscriptions et belles-lettres. Ab 1902 Dozent, ab 1908 Prof. am Collège de France. Werdegang, Werk und Wirkung Nach mediävistischen Anfängen entwickelte sich B. zu einem der führenden Spezialisten für ant. Numismatik, aber auch – zusammen mit seinem Freund Franç…

Bachofen, Johann Jakob

(737 words)

Author(s): Fornaro, Sotera
Schweizer. Rechtshistoriker und Altertumswissenschaftler. Geb. am 22. 12. 1815 Basel in eine wohlhabende Familie, gest. am 25. 11. 1887 ebda. Studium des Rechts und der Alt.wiss. 1834 in Basel, 1835–1837 in Berlin (bei August Boeckh, Karl Ferdinand Ranke, Karl Lachmann, Friedrich Carl von Savigny), 1837/38 in Göttingen (bei Gustav Hugo und Karl Otfried Müller); 1839 Abschluss in Basel mit juristischem Examen (Diss.: De Romanorum iudiciis civilibus). 1839/40 praktische juristische Ausbildung in Paris und London. 1841 Berufung auf die Baseler Prof. für Röm.…

Badian, Ernst

(458 words)

Author(s): Pesditschek, Martina
Österr.-amerikan. Althistoriker. Geb. am 8. 8. 1925 in Wien; gest. am 1. 2. 2011 in Boston. 1938 mit seinen Eltern Emigration nach Neuseeland, dort ab 1941 Studium; 1945 B. A., 1946 M. A. in Latein an der Univ. of New Zealand. 1950 B. A. in Lit. Hum., 1954 M. A., 1956 Prom. an der Univ. Oxford [1]. 1962 weitere Prom. (Lit.D.) an der Victoria Univ. in Wellington. 1947/48 Junior Lecturer in Classics und Alter Gesch. ebda; 1952 Assistant Lecturer in Classics und Alter Gesch. an der Univ. Sheffield;…

Barbaro, Daniele

(390 words)

Author(s): Wolkenhauer, Anja
Daniel Barbarus; venez. Humanist und Architekturhistoriker. Geb. am 8. 2. 1514 (1513 nach venez. Kalender) in Venedig, gest. am 13. 4. 1570 ebda. 1535–1540 Studium in Padua; ab 1550 Patriarch von Aquileia. Werk und Wirkung B. wirkte als Naturforscher und Diplomat, v. a. aber als Architekturhistoriker und maßgeblicher Förderer der Vitruv-Rezeption der Renaissance. Er stammte aus einer venez. Adelsfamilie, aus der im 15. und 16. Jh. zahlreiche Humanisten hervorgingen. B. studierte Philosophie, Mathematik und Optik [5], der sein…

Barbaro, Ermolao

(661 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Hermolaus Barbarus; ital. Humanist und Philologe. Geb. am 21. 5. 1453 in Venedig, gest. am 14. 6. 1493 in Rom. Ab 1462 Studium in Rom und Padua; dort Prom. 1474 in den Artes, 1477 im Zivil- und Kirchenrecht. 1477 Prof. für Philosophie in Padua. Bis 1491 verschiedene Gesandtschaften für die Republik Venedig; 1491 Verbannung aus Venedig. Werdegang und Werk B. entstammte einer Familie von venez. Diplomaten und Gelehrten: Sein Großvater Francesco hatte Plutarch übersetzt, sein Onkel Ermolao d. Ä. Aesopfabeln und eine Vita Sancti Athanasii; B.s Neffe war Daniele Barbaro. B. sel…

Barzizza, Gasparino

(508 words)

Author(s): Gall, Dorothee
Auch Gasparino di Pietrobuono, Gasparinus Barzizius Pergamensis; ital. Rhetoriker und Philologe. Geb. 1360 in Bergamo oder Barzizza, gest. 1431 in Mailand. Ab 1390 Studium der Grammatik und Rhetorik in Pavia. Prof. für Rhetorik und Grammatik an den Univ. Pavia (1403–1407) und Padua (1407/08–1421), dort 1413 Erwerb des Doktortitels in den Artes. Gründung freier Lateinschulen in Padua (1407) und Mailand (1418); Lehrtätigkeit dort und neben der universitären Tätigkeit in Padua auch an Schulen in Fe…

Baudelot de Dairval, Charles César

(822 words)

Author(s): Lang, Jörn
Franz. Antiquar und Gemmenforscher. Geb. am 29. 11. 1648, gest. am 27. oder 28. 6. 1722 in Paris. Beginn seiner Ausbildung in Beauvais bei seinem Onkel Louis Hallé, Theologe und Prof. an der Sorbonne; Fortsetzung in Paris unter dem Abbé Pierre Danet; Studium der Rechtswissenschaften; anschließend Anstellung als Anwalt am Parlament in Paris. 1689 assoziiertes Mitglied der Accad. dei Ricoverati in Padua; seit Ende der 1690er Jahre Aufseher des Medaillen- und Antikenkabinetts der Elisabeth-Charlott…

Beatus Rhenanus

(1,034 words)

Author(s): Laureys, Marc
Beat Bild; dt. Humanist und Philologe. Geb. am 22. 8. 1485 in Schlettstadt (in eine Familie, die aus Rheinau stammte und den Namen Rhinower erhielt – daher seit der Pariser Studentenzeit der lat. Humanistenname Rhenanus), gest. am 20. 7. 1547 in Straßburg. 1503–1507 Studium an der Artes-Fakultät in Paris; Tätigkeit als Korrektor in den Offizinen u. a. von Henri Estienne (Henricus Stephanus) in Paris; ab 1508 erste Herausgebertätigkeit bei Matthias Schürer in Straßburg. 1511–1513 Studium des Grie…

Beazley, John Davidson

(1,094 words)

Author(s): Isler-Kerényi, Cornelia
Brit. Klass. Archäologe. Geb. am 13. 9. 1885 in Glasgow, gest. am 6. 5. 1970 in Oxford. Ab 1903 Studium der Classics am Balliol College in Oxford, ab 1908 Tutor am Christ Church College ebda.; 1920 Lecturer für griech. Vasen, ab 1925 Prof. für Klass. Arch. an der Univ. Oxford. Biographie und wissenschaftlicher Werdegang B. war Sohn eines Innendekorateurs und Glaskünstlers sowie einer Krankenschwester. 1887 zog die Familie nach Southampton, wo die Söhne die King Edward VI-Schule besuchten. 1897 ging B.s Familie nach Brüssel, 1912 wanderte sie in…

Beger, Lorenz

(1,500 words)

Author(s): Gröschel, Sepp-Gustav
Dt. Antiquar, Bibliothekar und Numismatiker. Geb. am 19. 4. 1653 in Heidelberg, gest. am 20. 2. 1705 in Berlin. 1669 Studium der evang. Theologie und der Jurisprudenz in Heidelberg, 1675 Licentiatus iuris. 1675 Bibliothekar, dann Leiter des Münzkabinetts am kurpfälzischen Hof in Heidelberg. 1686 Kurfürstlicher Rat, Bibliothekar und Antiquar am brandenburgischen Hof in Berlin. 1688 zusätzlich Leiter des Antikenkabinetts, 1693 der Berliner Kunstkammer. Seit 11. 3. 1701 anwesendes Mitglied der Sozietät der Wiss. in Berlin [20]; [24]; [25]; [31]. Werdegang B. stammte aus …

Bekker, Immanuel

(869 words)

Author(s): Landfester, Manfred
Dt. Klass. Philologe. Geb. am 21. 5. 1785 in Berlin, gest. am 7. 6. 1871 ebda. Den Taufnamen August Emanuel ersetzte B. (nach Kant) durch Immanuel. Besuch des Gymnasiums zum Grauen Kloster in Berlin. 1803–1806 Studium der Klass. Phil. in Halle; 1806 Prom., Juli 1806 Inspector des Philol. Seminars ebda. Ab Dezember 1806 Hauslehrer; ab 1810 ao.Prof., ab 1811 o.Prof. für Klass. Philol. in Berlin. Ab 1815 Mitglied der Berliner Akad. der Wiss. [17. 364 f.]. Biographie und wiss. Werdegang Als Sohn eines Schlossermeisters sicherte sich B. ohne elterliche Unterstützung auf der…

Bellori, Giovanni Pietro

(1,538 words)

Author(s): Gröschel, Sepp-Gustav
Auch Giovan Pietro B.; ital. Antiquar, Maler, Kunstsammler und -historiker. Geb. am 15. 1. 1613 in Rom, gest. am 19. 2. 1696 ebda. Um 1630 Mitglied der famiglia des Francesco Angeloni (1634 belegt). 1652–1679 als Mitglied der Accad. di San Luca nachgewiesen; 1661 Reise nach Süditalien; 1670–1694 Antikenkommissar für Rom und Latium. 1677–1689 Bibliothekar und Antiquar Königin Christinas von Schweden in Rom. 1689 Ehrenmitglied der Acad. royale de peinture et sculpture in Paris. Werdegang B., Sohn eines lombardischen Kleinbauern, kam im Alter von 17 Jahren als Sekret…

Beloch, Karl Julius

(963 words)

Author(s): Rebenich, Stefan
Dt. Althistoriker. Geb. am 21. 1. 1854 in Petschkendorf (Schlesien), gest. am 1. 2. 1929 in Rom. 1872–1875 Studium der Alt.wiss. an den Univ. Palermo, Heidelberg und Rom; Prom. 1875 in Heidelberg; Habil. 1877 in Rom. 1879 ao.Prof. für Alte Gesch. an der Univ. Rom; 1891–1915 und 1924–1929 o.Prof. ebda. Wissenschaftlicher Werdegang B., Sohn eines schlesischen Rittergutsbesitzers, lebte schon als junger Mann wegen eines Bronchialleidens in Italien. Er studierte an ital. Universitäten und in Heidelberg und qualifizierte sich dort wiss.; 1879 erhi…

Bembo, Pietro

(817 words)

Author(s): Hintzen, Beate
Ital. Humanist und Kardinal. Geb. am 20. 5. 1470 in Venedig, gest. am 18. 1. 1547 in Rom, bestattet am 19. 1. 1547 ebda. in der Kirche Santa Maria sopra Minerva. Juli 1478 bis Mai 1480 Aufenthalt in Florenz mit dem Vater Bernardo; 1478–1488 mit einer Gesandtschaft des Vaters in Rom; 1490–1492 in Venedig. 1492–1494 Erlernen der griech. Sprache in Messina bei Konstantin Laskaris; 1494/95 Studium der Philosophie in Padua, ab 1497 in Ferrara; Aufenthalte in Ferrara und Venedig, ab 1506 in Urbino; 15…

Bengtson, Hermann

(407 words)

Author(s): Horst, Claudia
Dt. Althistoriker. Geb. am 2. 7. 1909 in Ratzeburg, gest. am 2. 11. 1989 in München. 1930–1934 Studium der Gesch., Klass. Philologie, Assyriologie und Ägyptologie an den Univ. Hamburg und München; papyrologische Ausbildung in Pisa. 1935 Prom. in München; 1939 Habil. ebda.; 1942 ao.Prof. in Jena. Mitglied von NSDAP und SA. In München Leiter einer Arbeitsgemeinschaft zum »Eindringen des Judentums in die antike Welt«. 1946–1949 Berufsverbot, dann im Entnazifizierungsverfahren als »Mitläufer« einges…

Benndorf, Otto

(373 words)

Author(s): Szemethy, Hubert
Dt. Klass. Archäologe. Geb. am 13. 9. 1838 in Greiz (Vogtland), gest. am 2. 1. 1907 in Wien. Schulbesuch in Greiz und Plauen; Studium in Erlangen und Bonn; Prom. 1862 in Bonn; Habil. 1868 in Göttingen. 1869 ao.Prof. in Zürich; 1871 Hon.Prof. in München; 1872 o.Prof. für Klass. Archäologie in Prag; 1877 o.Prof. in Wien; 1898 Direktor des Österr. Arch. Instituts ebda. Werk und Wirkung Nach seiner Diss. über die sich auf die bildende Kunst beziehenden Epigramme der griech. Anthologie [1] wirkte B. kurz als Lehrer in Berlin und Schulpforta und erhielt 1864 du…

Benoist, Eugène

(375 words)

Author(s): Lozar, Angelika
Franz. Latinist. Geb. als Louis-Eugène B. am 28. 11. 1831 in Nangis, gest. am 23. 05. 1887 in Paris. Studium der Klass. Phil. in Paris; Prom. 1862 ebda. Nach Lehrtätigkeiten an Gymnasien in Marseille, Nancy und Aix-en-Provence ab 1874 o.Prof. für lat. Literatur in Paris; 1867 Aufnahme in die Akad. von Marseille. Werk und Wirkung B. promovierte 1862 bei Henri Joseph Guillaume Patin, dessen Nachfolge er 1874 antrat (Diss. zu De personis muliebribus apud Plautum). Danach widmete er sich Plautus erneut mit zwei Editionen [2]; [3]. Seine Arbeiten zur lat. Komödie rundet…

Bentley, Richard

(1,639 words)

Author(s): Nesselrath, Heinz-Günther
Brit. Klass. Philologe und Theologe. Geb. am 27. 1. 1662 in Oulton bei Leeds, gest. am 14. 7. 1742 in Cambridge. Ab 1676 Studium am St. John’ s College, Cambridge; 1680 Bachelor of Arts; 1683 Master of Arts. 1690 Ordination; 1696 Doctor Theologiae. 1700 Übernahme der Leitung des Trinity College in Cambridge. Werdegang B., Sohn eines kleinen Landbesitzers, besuchte nach privatem Lateinunterricht bei der Mutter die Lateinschule in Wakefield und wurde schon im Alter von 14 Jahren an die Univ. Cambridge geschickt, wo er mit 18 Jahren seinen B. A.…

Bérard, Victor

(425 words)

Author(s): Lozar, Angelika
Franz. Historiker und Klass. Philologe. Geb. am 10. 8. 1864 in Morez (Jura), gest. am 13. 11. 1931 in Paris. 1884–1887 Studium der Gesch. an der École normale supérieure in Paris; 1887–1890 Mitglied der École française d’Athène; 1894 Prom. [2]. 1896–1908 Maître de conférences (beamteter Hochschullehrer) an der École des hautes études (EHE) in Paris für das Fach Histor. Geographie, das er gleichzeitig bis 1914 an der École supérieure de marine in Paris lehrte; 1908–1931 Leiter der Abteilung für Histor. Geographie an der EHE. 1904–1911 Generalsekretär der Revue de Paris, verantwor…
▲   Back to top   ▲