Der Neue Pauly Supplemente I Online - Band 2: Geschichte der antiken Texte: Autoren- und Werklexikon

Get access Subject: Classical Studies

This Supplement volume gives a clear overview of authors and major works of Greek and Latin literature, and their history in written tradition, from Late Antiquity until present: papyri, manuscripts, Scholia, early and contemporary authoritative editions, translations and comments. The structure of this work allows easy orientation and quick reference for titles, dates, written tradition and editions for approximately 250 authors from Homer to Late Antiquity: not only the poets, writers and philosophers, but also the scholars of the different fields and early Christianity. The contributions are presented in chronological order and references to the articles of Der Neue Pauly are included. This reference work can thus be used both independently and in conjunction with Der Neue Pauly.

Information: Brill.com

Gaius [2]

(395 words)

Author(s): Landfester, Manfred
tätig etwa zwischen 140 und 180 n.Chr.; röm. Jurist, der nur durch sein Praenomen bekannt ist. Werke Von seinem umfangreichen Werk ist nur das Lehrbuch Institutiones überliefert – das einzige fast vollständig überlieferte Werk der röm. Rechtsliteratur außerhalb des → Corpus Iuris Civilis des Iustinianus [1]. Es handelt sich um ein Vorlesungsmanuskript von 161 n.Chr.; es diente als Grundlage der Institutiones des Corpus Iuris Civilis. Handschriften Überliefert ist das Werk auf einem spätantiken Palimpsest (5. Jh. n.Chr.), der 1816 in der Stiftsbibliothek in Ver…

Galenos

(1,684 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
geb. 129 n.Chr. in Pergamon; gest. um 216 n.Chr.; fruchtbarster und vielseitigster griech. medizinischer Schriftsteller. Werke Von den über 250 Schriften medizinischen, philosophischen und philologischen Inhalts ist kaum ein Drittel erhalten, v.a. aus dem Gebiet der Anatomie und Physiologie. Handschriften Die handschriftliche Überlieferung ist jung, viele Manuskripte stammen erst aus dem 15. Jh. Neben den griech. Handschriften gibt es zahlreiche lat. Übersetzungen, von einigen Hauptwerken zudem arab. und syr. Versionen. Wenngleich inz…

Gellius [6], Aulus

(571 words)

Author(s): Landfester, Manfred
geb. wahrscheinlich zw. 125 und 130 n.Chr. in Rom; gest. nach 170 n.Chr.; röm. »Buntschriftsteller«. Werke Unter dem Namen des Aulus Gellius ist nur ein einziges Werk, die Noctes Atticae, überliefert. Dieses enthält zahlreiche Fragmente verlorener Autoren, und Gellius wurde lange v.a. als Lieferant solcher Fragmente geschätzt. In den Handschriften wird als Verfasser ein Agellius genannt. Den Nachweis der Verfasserschaft des Gellius lieferte Peter Lambecius (Lambeck), Lucubrationes criticae in Gellium prodromus, Paris 1647. Handschriften Durch die Teilung des Werks in …